Sa

30

Apr

2016

AC-Sonderausgabe am 30.04.2016

Vorwort

Hallo und herzlich willkommen zur 19. AC-Sonderausgabe! :)

 


Diese „Sonderausgaben“ erscheinen immer am Monatsende und enthalten stets die Schlummerreise, Abenteuer aus New Leaf, QR-Code Empfehlung, Gestaltungstipps,Titelverleihung und mindestens ein Gewinnspiel. Der restliche Inhalt wird bis zur Veröffentlichung geheim gehalten.


Die heutige Sonderausgabe wurde in Zusammenarbeit mit
 Amy, Zdena, Alice, Diego, Jacky und Santana erstellt und enthält folgende Inhaltspunkte:

 

  • Diego's Schlummerreise
  • Abenteuer aus New Leaf (Jacky)
  • Alice's QR-Code Empfehlung
  • Santana's Gestaltungstipps
  • Gewinner des Wettbewerbs     
  • Gewinnspiel
  • Titelverleihung
  • Eventergebnis
  • Event

Diego's

Ich wollte mich nur ein wenig vom Alltag entspannen und stand plötzlich im wunderbaren Topiary. Zu Beginn hatte ich noch eine neblige Sicht, doch ich hatte vollen Durchblick, als ich die tollen Gegenstände auf dem Boden bemerkte.

 

Ohne zögern hebte ich diese auf. Nachdem ich die Brille aufgesetzt habe und den Quietschehammer in die Hand nahm, stürmte Elenore auf mich zu und schnupperte and meinen Haaren... Zieh deinen Rüssel zurück!

 

Getreu seinen Namen hat Topiary eine kleine Insel. Nebenan befand sich ein Pilz. Ich konnte nicht widerstehen ihn zu essen und waagte deshalb einen riesen Biss in den Pilz... Das war wohl kein gewöhnlicher Pilz, denn danach wirkte für einen Moment alles so klein. Hoffentlich war er nicht giftig...

Ich folgte dem Pfad und fand einen Baumstumpfgarten, in dem viele verschiedene Baumstumpfarten zu finden waren. Manche  Stumpfe hatten ein anderes Symbol, als die anderen.

 

 

Amüsiert lief ich weiter und traf einen Bürger namens 'Shop' unterwegs. Neugierig betrat ich sein Haus... Geschäft würde es wahrscheinlich eher zutreffen. Dort gibt es einige nette Dinge, darunter ein goldenes Sparschwein und eine Königskrone! Doch die Kameras, die überall waren, machten mich verrückt. Ich stehle nichts - hört auf mich zu beobachten!

 

 

Wieder draußen lief ich den gut beleuchteten Wegen entlang und entspannte mich.

Ich fand einen schönen Picknickplatz mit Essen, Kuchen einem Trinkbrunnen und einer Mülltonne, die ich aber nicht auf dem Foto haben wollte, weil sie überfüllt war und somit das Bild ruiniert hätte. Topiary sollte mal eine Müllabfuhr kontaktieren.

 

Aus Versehen lief ich in einen Bürger hinein, der Mar2 hieß. Dieser kurioser Name machte mich ganz fuchsig, weswegen ich sein Haus erkundigen wollte. 

 

Gleich im ersten Raum befand sich ein großes, gutaussehendes Café. Diese Stadt machte mich echt hungrig...

 

Selbst die Toillete, die sich im hinteren Zimmer befand, sah sehr schick und teuer aus. Das Kind sollte sich allerdings immer noch auf die Toillete setzen, denn es ist offensichtlich noch zu klein, um stehend austreten zu können. 

 

Weitere Zimmer möchte ich euch nicht zeigen, doch ich garantiere euch, dass sie eure Erwartungen überschlagen werden.

 

Auf einer Brücke fand ich viele tolle Sachen. Für jeden ist etwas dabei. Sei es etwas zu essen, trinken oder zu spielen. Ich habe mich auf jeden Fall amüsiert. Mein Lächeln kann das bezeugen!

 

 

 

Ich hoffe, euch hat meine kleine Reise gefallen und konnte euch überzeugen, dort einmal oder gleich mehrmals zu schlummern. Es lohnt sich garantiert! 

 

[Jacky]

April, April.

 

Alles begann an einem ruhigen Freitagmorgen. Langsam öffnete ich die Augen und wischte mir verträumt den letzten Schlaf aus dem Gesicht. Es war mal wieder Freitag, endlich Wochenende dachte ich mir und erhob mich vergnügt aus den Federn. Ich schlupfte in meine Hausschuhe und machte mich auf den Weg in die Küche. Nach einem langen und ausgiebigen Frühstück zog ich mir meinen Regenmantel an, schlüpfte in meine gelben Gummistiefel, schnappte mir meinen Gänseblümchenschirm und öffnete die Türe. Es roch wunderbar nach Frühling. 

Ich nahm mir vor, erst mal zu Björn zu schlendern und meinen Tisch für die Küche aufmöbeln zu lassen. Also machte ich mich auf den Weg. Ich beschloss, unterwegs meinem guten Freund Lupo noch einen Besuch abzustatten. Ich vergewisserte mich, dass er zuhause war, klopfte und trat ein. Es roch wunderbar nach Apfelkuchen. Immer der Nase nach folgte ich dem Geruch in die Küchenecke. Dort stand Lupo und stritt mit jemandem. Ich traute meinen Augen kaum, da stand nicht ein Lupo – da standen ganz sicher zwei Lupos. Verdutzt und sprachlos zu gleich rieb ich mir die Augen und schaute erneut hin, es waren immer noch zwei und sie stritten ganz fürchterlich.

Langsam näherte ich mich den beiden und räusperte mich ganz leise. Ich wartete. Das Gestreite der beiden war viel zu laut, als dass sie mich hätten hören können. Ich räusperte mich etwas lauter. Stille.

Beide schauten mich an. Auf einmal rannte einer der beiden Lupos auf mich zu, ich wich zurück. 

„Halt!“ rief ich. Er blieb stehen. Der Lupo, der nun nur noch eine Armlänge von mir entfernt stand, schaute mich mit großen Augen an: „Aber…aber, ich bin’s. Lupo.“

Ich hielt meinen Schirm immer fester und schaute vorsichtig an dem Lupo, der mir näher war, vorbei, der andere Lupo schien gar keine Notiz von mir zu nehmen. Er machte sich kurzerhand über den Apfelkuchen her. Langsam hatte ich genug Mut gesammelt, um zu sprechen. Ich räusperte mich erneut: „Was ist hier los?“, fragte ich mit leicht beschlagener Stimme. Sofort meldete sich der mir näherer Lupo zu Wort: „Er sagt, er wäre ICH.“ Er wirkte empört. „So eine bodenlose Frechheit“, schnaubte er. Der andere Lupo hätte nicht antworten können, selbst wenn er gewollt hätte. Er hatte den Mund bis zum Rand mit Kuchen voll und war diesen genüsslich am Verspeisen. Als sich unsere Blicke trafen, schreckte er zusammen, schnappte sich ohne Vorwarnung den restlichen Kuchen und ergriff die Flucht. Lupo und ich schauten uns verdutzt an. „Was war das? Und wer war das?“, fragte Lupo. Ich hatte keine Ahnung. Zusammen machten wir uns auf den Weg zu Björn. Vielleicht könnte er ja Licht ins Dunkle bringen. 

Dort angekommen erzählten wir erst mal was uns widerfahren war. Björn lachte herzlich und klopfte mir auf die Schulter. „Ich glaube, ich weiß, wer das war“, sagte er und lächelte uns freundlich an. „Das war bestimmt Blanka, die gesichtslose Katze. Wisst ihr denn nicht, was heute für ein Tag ist?“ Lupo und ich schauten uns nichtssagend an. „Heute ist der 1.April, ihr Schnarch-Nasen.“ Björn lachte immer noch.

Er bat uns, Platz zu nehmen und begann zu erzählen: „Immer einmal im Jahr, am 1.April kommt Blanka in unsere Stadt und sorgt für etwas Unruhe. Sie schleicht sich in die Häuser der Bewohner und nimmt deren Gestalt an. Leider denken auch die Bewohner oft nicht daran, dass es der erste April ist und sind dementsprechend immer sehr verwundert und manchmal auch verärgert.“ Lupo grunzte bestätigend. Björn fuhr fort: „Es gibt aber eine Möglichkeit, wie du dem Spuk schnell ein Ende setzen kannst. Wenn du es schaffst, Blanka zu entlarven, wird sie bald mit dem Unfug aufhören und vielleicht schenkt sie dir sogar ein Foto.“ 

 

Ich schaute Björn ungläubig an. „Und wie soll ich das schaffen?“, fragte ich. „Die beiden sahen eben vollkommen identisch aus!“

Björn rieb sich seinen Kopf. Er überlegte kurz und begann erneut zu sprechen: „Wenn einer seine Bewohner gut kennt, dann bist das wohl du! Frag sie einfach nach persönlichen Sachen, so wirst du schnell heraus bekommen, bei wem es sich nicht um den richtigen Bewohner handelt.“ 

Auch wenn ich mir ehrlich gesagt den Tag etwas anders vorgestellt hatte, war ich bereit, mich dieser Aufgabe zu stellen. Ich machte mich mit Lupo auf den Weg zu Akis Haus. Lupo wollte jedoch lieber draußen warten, man merkte, dass ihm die Sache nicht ganz geheuer war. Ich fasste mir ein Herz, klopfte und betrat das Haus. Schon vor der Türe hatte ich Schreie vernommen und war darauf eingestellt, was mich gleich erwarten würde. Und zwar: zwei Akis. Sie stritten um einen Teller Sushi. „Hallo.. ihr zwei“, sagte ich laut. Die beiden blickten auf, ließen aber nicht den Teller los. Ich drehte mich zu dem ersten Aki und fragte: „Aki? Wie magst du deinen Kaffee?“

Er schaute mich an, schluckte kurz. Es sah so aus als wollte er etwas sagen. Aber schon im nächsten Moment versuchte er dem anderen Aki den Teller aus der Hand zu reißen. Ich drehte mich zu dem anderen Aki: „Dann zu dir. Aki? Wie magst du deinen Kaffee?“

Aki sah mich nicht an, aber antworte trocken: „Schonröstung - viel Milch - 3 Löffel Zucker.“ Ich grinste zufrieden und drehte mich wieder um. „Blanka“, sagte ich mit ruhiger Stimme, „Ich habe dich enttarnt.“ Und schwubs, ein Wimpernschlag später stand eine weise Katze ohne Gesicht in einem rot-gelb gestreiften Anzug vor mir. Auch wenn ich ihr Gesicht nicht sehen konnte, ich wusste, dass sie lächelte. „Du hast mich erwischt, verflixt. Wie hast du mich den bloß erkannt?“, sagte sie - und weg war sie auch schon wieder. „Hier bitte“, sagte Aki, „zum Dank das du sie aus meinem Haus verjagt hast, schenke ich dir ein Foto von mir.“ Ich nahm es dankend an. 

Nun ging es weiter Julian, Susi, Marion, Claudia, Pietro, Berry und zuletzt zu Monika. Bei allen entlarvte ich Blanka gleich bei der ersten Frage. 

Es wurde langsam spät. Müde machte ich mich auf den Weg nach Hause. Auf dem Nachhauseweg kam ich am Festplatz vorbei. Dort saß auf dem Mäuerchen unter dem Stadtbaum, wer hätte es gedacht – Blanka. Sie saß im Mondlicht und es sah beinahe so aus, als hätte sie auf mich gewartet.

„Na“, sagte sie. Ich setzte mich zu ihr. „Du warst gut!“, schnurrte sie. „Vielen Dank, du aber auch“, sagte ich lächelnd. Sie verabschiedete sich: „Bis zum nächsten Jahr.“ Und weg war sie. 

Ich machte mich auf den Weg nach Hause. 

Am nächsten Morgen in herrgottsfrühe klopfte es. Es war Peter. Ich öffnete verschlafen die Türe. 

„Guten Morgen!“, trällerte er fröhlich. Bevor ich antworten konnte, fuhr er fort: „Ich habe einen Brief von Blanka für dich.“ Ich nahm den Brief entgegen, bedankte mich höflich und schloss die Türe hinter mir. Ich setzte mich auf mein Sofa und öffnete das sich im Brief befindende Geschenk. Ein Bild von Blanka – wie schön! Ich stellte es sofort zu der Sammlung meiner andern Lieben auf den Schrank! 

Als ich es noch mal umdrehte, stand dort: „Lieblingsspruch: Jedes Gesicht erzählt eine Geschichte. Alles Liebe, deine Blanka.“

Ich lächelte und startete fröhlich in den Tag! 

Alice's

Hier meine Empfehlung an QR-Codes, ich hoffe sie gefallen euch!

 

 

 

Ihr solltet für die warmen Tage, die unmittelbar bevorstehen, bestens ausgestattet sein. Mit diesem schönen Kleid seid ihr jedenfalls gut dran! Die Farben und das Muster lassen das Kleid schön und elegant aussehen. Es lässt sich übrigens auch prima im Sommer tragen.

http://mayor-fera.tumblr.com/post/128785295520

 

 

Falls es euch allerdings jetzt schon zu warm ist, dann zieht einfach dieses Kleid an! Die umwerfende Kombination aus Kleid und aus einer kurzen Jeansjacke lassen euch atemberaubend aussehen.

http://toottown.tumblr.com/post/125424686049/indie-summer

 

 

Sowohl Mädchen als auch Jungen können dieses coole Outfit tragen. Es bringt einen nicht zum Schwitzen, allerdings auch nicht zum Frieren! Scannt es ein!

http://sokecrossing.tumblr.com/post/120613425028/dark-grey-version-for-crossvenus-dark-red-and

 

 

Falls ihr eure Stadt natürlich gestalten wollt, dann sind diese Bodendesigns perfekt dafür! Für eine blumige, frühlingsvolle Stadt müsst ihr nur diese Codes einscannen.

http://hamst3r-crossing.tumblr.com/post/126790331146/sorry-the-patterns-look-a-bit-fuzzy-on-here-i

 

 

Viel Spaß beim Einscannen!

Santana's

Ihr arbeitet noch an eurer Stadt und sucht nach einer schönen Idee für euren Eingangsbereich? Dann habe ich hier einen Vorschlag für euch!

 

Hierfür benötigt ihr das Rosentor, welches ihr durch einen ausgeglichenen Bewohner erhalten könnt. Zusätzlich habe ich weiße und pinke Rosen benutzt, da sie meiner Meinung nach gut zum Tor passen. Rund herum habe ich Abendhortensien,

und Bäumchen gepflanzt, die jetzt zur Kirschblütenzeit noch toller aussahen!

 

Was ihr aber für die Dekoration benutzt, ist natürlich euch selbst überlassen, lasst eurer Kreativität freien Lauf!

 

 

Bei meinem zweiten und letzten Gestaltungstipp handelt es sich mal um etwas komplett anderes, ungewohntes, wobei ich mir jedoch vorstellen könnte, dass es vielen von Euch zusagen könnte.

 

In meinem ersten Gestaltungstipp ging es um den Eingangsbereich eurer Stadt, und diesen hier könnt ihr ebenfalls dort anwenden, euch aber auch eine andere Stelle dafür aussuchen.

 

Designt doch einfach mal eure Stadtkarte und kopiert es auf ein Designschild! Dieses Stadtverschönerungsprojekt ist von Anfang an freigeschaltet, also steht der Umsetzung nichts mehr im Wege! Ich habe es in einen Weg integriert, drum herum blühen verschiedene Blumen wie Türkenbundlilien und Tulpen. Hier verwendete ich ebenfalls wieder Abendhortensien!

 

Durch diesen Aushang haben Besucher einen Überblick über eure Stadt und ihr verschönert sie somit auch nochmal! Ich finde die Idee wirklich cool.

 

Ich hoffe euch haben meine Gestaltungstipps für den April gefallen und euch sagt einer von Ihnen zu! :)

_

Der Monat ist wieder vorbei und wir möchten euch nicht all zulange auf die Folter spannen, deswegen kommen wir gleich zum Punkt. Beim letzten Wettbewerb war es eure Aufgabe, ein Animal Crossing bezogenes Frühlingsgedicht zu schreiben und wir sind von eurer Kreativität wahrlich begeistert!

 

Es wurde fleißig gedichtet, weswegen wir uns über sagenhafte 26 Einsendungen freuen konnten. Ein herzliches Dankeschön an alle Teilnehmer!                                                                                                                                                         

Meret, Kewan Wong, vanillameh #acaplauderecke, maria, 🌸🍦Zoechen🍨👑, Mia, Johanna, Charly<3, Asukiara, Krone (La Rocha🐭)#SplatoonFan, Crossing TV, thorsti999, Yologirl❤Pucky, Jess Ica, Mara Laetizia Schulze, 💚👽YOSHI-FAN👽💚, ⓨⓤⓚⓘⓚⓞ, Haselkristall, Jacky die Neppi^^, Alina<3, annpipilotta, Peter H., 🌹 LinchenMandarinchen 🌹, Misaki-Chan💕#chibi, x0_lisa_0x, Addimont97 und Kathy

 

Der Gewinner des Wettbewerbs, der die meisten Moderatoren überzeugen konnte, lautet… Jacky die Neppi^^!

Herzlichen Glückwunsch!

Das Gewinnergedicht:

 

Bitte schreibe uns unten in die Kommentare, wie dein FC lautet und wann du deinen Preis; die Blumenserie, Möbel passend zum Thema 'Badehaus', alle Taucheranzüge, 1 Item nach Wahl und 2 Millionen Sternis entgegen nehmen kannst.

 

Schaue auch bitte regelmäßig in die SA und in die Plauderecke rein und frag ab und an nach Zdena, wenn du deinen Gewinn noch nicht erhalten hast.

Alle Einsendungen:

_

 

Jeder von euch konnte sich, als er mit AC New Leaf anfing, nach und nach seine eigene Figur gestalten. Angefangen hat es mit dem Namen, kurz daraufhin folge das Geschlecht und sogleich auch die Frisur, als auch die Kleidung. Man kann also seine Figur ganz individuell gestalten und ihr eine persönliche Note geben. Und genau diese wollen wir diesmal von euch sehen!

 

Eure Aufgabe: Schickt uns Bilder von eurer AC-Figur in ihrem Lieblingsoutfit ein!

 

Wir möchten eure Figur natürlich von allen Seiten bewundern. Deswegen sollt ihr uns Bilder von vorne, von hinten und von der Seite schicken. Als krönenden Abschluss hätten wir noch gerne ein Bild von eurer Figur auf ihrem Lieblingsplatz in eurer Stadt. Dieser Platz kann sich natürlich auch innerhalb eines Hauses befinden. Ihr sollt uns also insgesamt 4 Bilder in die Kommentarbox einschicken!

 

Achtet bei den Bildern darauf, dass man eure Figur gut erkennen kann, also das nichts verdeckt wird. Wir möchten betonen, dass es in diesem Wettbewerb nicht darum geht, wer am schönsten designen kann oder ähnliches. Ihr dürft also auch QR-Codes aus dem Internet verwenden, es ist alles erlaubt!

 

Die Regeln:

  • Alle Kommentare müssen von uns genehmigt werden.
  • Es dürfen nur eure eigenen Figuren eingesendet werden. Wenn jemand eine Figur aus dem Internet einsendet, komplett nachgestaltet oder sich zu stark orientiert, wird er wortlos disqualifiziert und hat keine Möglichkeit mehr an dem Gewinnspiel teilzunehmen. Das Gleiche gilt auch für die, die versuchen obszönen Inhalt zu verschicken. Falls jemand einen Figurenklau entdeckt, soll er uns umgehend kontaktieren, am besten mit dem entsprechenden Link als Beweis.
  • Es werden keine Figuren durch andere ersetzt! Überlegt euch gut, welches ihr einsenden möchtet. Falls euch also eure Firgur nicht mehr gefallen sollte, habt ihr nur noch die Möglichkeit am Gewinnspiel zurückzutreten, aber nicht mehr die Figur durch andere zu ersetzen.
  • Der Gewinn ist nicht übertragbar.
  • Einsendeschluss ist der 22.05.2016, 20 Uhr

 

Diesmal könnt ihr folgendes abstauben: 20 Blumen/eine Möbelserie nach Wahl, alle Goldwerkzeuge und 2 Millionen Sternis

 

Wir wünschen euch viel Erfolg!

Titelverleihung

Jeder fleißige und aktive User der Homepage hat nun die Möglichkeit einen Titel und den dazugehörigen Preis relativ einfach zu gewinnen! Wie man welchen Titel erhalten kann, könnt ihr weiter unten nachlesen, indem ihr die „Zu verleihende Titel“ einblendet.

 

 

Die diesmonatigen Titelhalter:

 

Rübenbaron/in: Arielle

Stammkunde/in: sᴏᴜʟᴇᴀᴛᴇʀ.

Fleißige/r Verfasser: RonniKitty

Designlegende: Alaska

Schlafmütze: 🌸 Cristina 🌸 

 

 

 

Alle Titelhalter haben einen Anspruch auf einen entsprechenden Gewinn, das wäre eine Möbelserie nach Wahl und 2 Millionen Sternis!

 

Was für die Gewinner zu beachten ist:

  • Bis zum Sonntag, den 14.05.2016, 20 Uhr habt ihr Zeit eure Wunschmöbelserie zu äußern. Ab dem Zeitpunkt habt ihr nur noch einen Anspruch auf die 2 Millionen Sternis. Wenn sich einer der Titelhalter bis zum Samstag, den 21.05.2016, 20 Uhr nicht meldet, hat er den Anspruch auf den Gewinn verloren.
  • Die Bearbeitungszeit der Möbelserie kann einige Tage in Anspruch nehmen. 
  • Meldet euch in regelmäßigen Abständen bei Zdena und Sonja, nicht nur hier, sondern auch in der Plauderecke.
Zu verleihende Titel Einblenden

Eventergebnis

Die Gewinnerin des Amiibo Karten Sammelalbum und der 9 zufälligen amiibo Karten der 3. Serie ist Kotoura ◟( = ᆺ = )◝

 

Wir bitten dich uns bis zum 14.05.2016 deine Adresse mitzuteilen. Dies kannst du entweder per E-Mail an moderatoren@acnewleaf.de  machen oder per Skype an  Zdena (Skype-Addy: zdena.panackova).

 

 

Alle Bildergeschichten:

Event

Aufgabe: Zeichnet einen euch beliebigen Bewohner aus dem Kopf.

                

Durch dieses Bild landet euer Name direkt in eine Losbox. Gebt euch allerdings dennoch Mühe, denn zwei Leute werden von den Moderatoren durch ihre Zeichnung/Mühe auserwählt und landen dann zweifach in die Losbox, also doppelte Erfolgschance!

 

Der Preis: Animal Crossing: Happy Home Designer inkl. amiibo Melinda Sommer-Outfit für den Nintendo 3DS

 

Teilnahmebedingungen:

  • Das Event endet am 22.05.2016 um 20 Uhr
  • Pro User/IP-Adresse ist nur eine Teilnahme erlaubt
  • Möglichst keine Vorlagen verwenden/nicht abzeichnen!
  • Teammitglieder und Gäste sind von der Verlosung ausgeschlossen
  • Das Mindestalter beträgt 14 Jahre *

*Wenn ihr keine 14 Jahre alt seid und trotzdem am Event teilnehmen wollt, benötigt ihr eine Teilnahmegenehmigung der Eltern, da zur Gewinnausschüttung eure Adresse benötigt wird.

 

 

Vielen Dank für's Lesen!