AC-Wochenblatt am 20.01.2017

  • Vorwort
  • AC-News
  • Nintendo-News
  • Tagebucheintrag
  • Keeping up with my town
  • Let's Play
  • Weltenbummler
  • Fotowettbewerb
  • Schöner Wohnen
  • Designerecke
  • Frage der Woche
  • Bewohner des Monats
  • Wochenrätsel
  • User-Ecke
  • Kommentar der Woche
  • Bild der Woche
  • Nachwort

Vorwort

Das Wochenblatt wird zurzeit von Emmi, Sasse, Hanne, Schoki und Minimoli verfasst, es erscheint jeden Freitag. 

 

Wichtig: Damit du die Zeitung aktiv mitgestalten kannst, schickst du deine Beiträge an support@ac3ds.de. In den „Betreff“ schreibst du, zu welcher Kategorie du etwas einsendest:

 

  • User-Ecke (Designs, Gedichte, Geschichten über ACNL)
  • Weltenbummler (bitte mit Bildern und Text)
  • Fotowettbewerb
  • Schöner Wohnen (bitte mit Bild und Text, auch aus ACHHD)
  • Bild der Woche

     

Hier kannst du nachlesen, wie du etwas einsenden kannst.

Wir freuen uns sehr auf eure Mithilfe und sind auf eure Ideen gespannt!

 

Anmerkung: Bitte denkt daran, euren (Disqus) Namen in eurer Einsendung mit anzugeben

AC-News

Am 21. Januar findet das erste Angeltunier in diesem Jahr statt. Wir wünschen euch viel Erfolg!

 

Folgende Bewohner haben demnächst Geburtstag:

20.01. Olga

 

21.01. Aki

 

22.01. Manu

 

23.01. Judith

 

24.01. Regina

 

25.01. Zara

Nintendo News

Exklusiver Switch Bericht vom Hands-On Event

Erfahrungsbericht zum Nintendo Switch Hands-On Event am 13.01. bei Nintendo

von Leo und Marc

 

Marc

Am Freitag dem 13. war es so weit: Leo und meine Wenigkeit durften uns auf den Weg nach Frankfurt machen, um bei Nintendo die neue Konsole Nintendo Switch samt Spielen anzutesten.

 

Ein großer Dank gilt hier vorab erstmal Nintendo selbst für das zur Verfügung Stellen der Presseplätze. Da natürlich auch acnewleaf.de eingeladen wurde, durfte ich mich in Absprache mit Yasmin darüber freuen, der offizielle Vertreter vor Ort zu sein.

 

Ebenfalls anwesend war mein guter Freund Leo für nookville.de – und das direkt im Anschluss seiner Nachtschicht. Man mag ihm seinen nicht ganz ausgeschlafenen Eindruck auf den Bildern nachsehen - was nimmt man nicht alles für Nintendo auf sich ;) So machten wir uns beide in den frühen Morgenstunden auf den Weg nach Frankfurt – genauer gesagt Offenbach, denn da die Räumlichkeiten in der Zentrale in Frankfurt zu klein gewesen wären, hatte Nintendo eine Halle in Offenbach angemietet – erwartet wurden am gesamten Tag immerhin 460 Personen!

 

Dort angekommen um halb 9, hieß es erstmal Check-In, Sachen bei der Garderobe abgeben, Laufzettel zum Abhaken abholen und es ging ein Stockwerk höher in die Halle auf eine Empore, wo während des Events der Catering-Bereich war. Auch hier ein riesen Lob an Nintendo: Den ganzen Tag über gab es kostenlos jegliche Getränke und Essen, morgens in Form von belegten Broten, Mittags Suppe mit Würstchen und nachmittags Kuchen. So konnte man jederzeit ein Päuschen einlegen und sich stärken, bevor es in die nächste Runde ging.

 

Hier die gesamte Halle von der Empore aus. Weitere Bilder im Album am Ende

 

Pünktlich um 9 Uhr ging es dann los und wir durften die Treppe runter in die Haupthalle um die Spiele anzutesten. Dabei musste man sich auf dem Laufzettel Markierungen für die jeweiligen Spiele abholen – für Zelda BotW, Mariokart 8D, 1-2 Switch, Splatoon 2 und Arms gab es je einen „Stanzer“ auf dem Zettel, den man am Ende des Tages versehen mit Name und Anschrift in eine Box werfen konnte, um mit Glück eine Switch zum Release zu gewinnen.

 

Das beste während des ganzen Tages war, dass trotz der erwarteten hohen Teilnehmerzahl doch gefühlt so „wenig“ Leute auf die zahlreichen Anspielstationen in der Halle verteilt waren, dass man eigentlich kaum warten musste – meistens gar nicht und man konnte einfach weiter spielen, manchmal musste man ein paar Minuten warten. Vom befürchteten Gamescom-Feeling also keine Spur.

 

Da Leo und ich uns dazu entschlossen haben, einen gemeinsamen Bericht zu schreiben (Arbeitsteilung unter Partnerseiten ist doch immer schön), folgt nun zu der Konsole und den wichtigsten Spielen zunächst der Erfahrungsbericht von Leo:

 

Leo

Die Hardware macht einen sehr soliden Eindruck und macht von der Verarbeitung her einen guten Eindruck. Das ganze Produkt weiß in seinem Konzept zu überzeugen und hat mich auf jeden Fall dazu gebracht, dass ich mir die Konsole zulegen möchte.

 

Die beiden Controller liegen gut in der Hand und alle Knöpfe sind ohne Probleme erreichbar. Auch wenn die unterschiedliche Platzierung der Schiebepads erstmal ungewohnt ist, hat man sich recht

 

schnell darauf eingestellt. Die Bewegungssteuerung und auch die Vibrationsfunktion ist sehr sensibel womit sie für sehr viele Möglichkeiten einsetzbar ist. Dies wird u.a. bei 1-2 Switch eindrucksvoll wieder gegeben. Es war schon sehr beeindruckend, wie präzise man damit spielen konnte. Auch Personen mit großen Händen fanden lobende Worte für die kleinen Controller.

 

Der Pro-Controller konnte ebenfalls überzeugen. Er lag gut in den Händen und ist vom Gewicht her sehr angenehm zu händeln. Die Verarbeitung machte einen robusten Eindruck und die Bedienungselemente sind angenehm zu bedienen.

 

Im Bezug auf den Onlinemodus waren Infos, die nicht über das hinaus gingen, was in der Präsentation darüber berichtet wurde, recht dürftig. Da besteht also noch Klärungsbedarf: Kann man auch per einer Art e-Shop.Karte bezahlen (gerade die jungen Spieler verfügen eher nicht über eine Kreditkarte, wobei auch ich nicht damit übers Internet bezahlen werde)? Wie sieht das mit dem monatlich für einen Monat zur kostenlosen Verfügung gestellten (S)NES-Programm aus? Muss man es danach wirklich kaufen? Etc...

 

Software

 

1-2 Switch bietet eine Reihe von Mini-Spielen, die das Potenzial der Joy-Con-Controller erahnen lassen. Wobei man sich hier nicht groß auf den Bildschirm, sondern mehr auf seinen Gegenspieler bzw. sein Gefühl konzentriert. Damit kann man bestimmt sehr viel Spaß auf einer Party bzw. in geselliger Runde haben. Die Spiele sind grundsätzlich für 2 Gegenspieler ausgelegt.

 

Milk: Dabei melkt man mittels der beiden Rückentasten im Wettstreit eine Kuh. Durch nach einander drücken der Rückentasten in einer richtigen Reihenfolge während des Runterbewegens des Controllers versucht man soviel Milch wie möglich zu melken.

 

Bei Quick Draw ist schnelle Reaktion gefragt. Man steht sich als Revolverhelden gegenüber und nach einem Countdown der vorgegeben wird muss man so schnell wie möglich den Controller, den man senkrecht neben sich hält nach oben in die waagerechte bringen und "schießen" durch drücken der Taste.

 

Bei Samurai Training ist auch Reaktion gefragt. Einer der Spieler simuliert einen Schwertkämpfer und der Gegenpart muss, sobald der Schwertkämpfer sein Schwert nach unten schwingt, versuchen dieses mit den Händen aufzufangen.

 

Bei Copy Dance ist das genaue Nachmachen der Pose des Gegenspielers gefragt. Jeder darf drei mal posen bzw. die Pose des anderen nachmachen. Danach wird ermittelt, wer am genauesten kopiert hat bzw. am eindrucksvollsten gepost hat.

 

Bei Safe Crack besteht die Aufgabe darin, durch genaues Erfühlen der Vibration des Joy-Con-Controllers eine Safekombination zu "erfühlen" und den Safe zu öffnen. Die Rumblefunktion ist derart feinfühlig, dass dies nach ein wenig Übung zum Erfolg führt, voraus gesetzt man hat viel Gefühl in den Fingern. ;)

 

Ball Count: Hier geht es darum, die Anzahl von Bällen in einer Holzkiste zu erfühlen. Man hat wirklich das Gefühl, dass sich die Bälle in dem Joy-Con-Controller befinden und dort beim Bewegen des Controllers hin und her rollen. Dies ist so präzise, dass man nach etwas Übung die Anzahl erfühlen kann.

 

Mariokart 8 Deluxe: Sowohl stationär, auf einem Bildschirm mit einem Joy-Con-Controller als auch als Handheld machte es einen guten Eindruck. Für den Joy-Con-Controller wird übrigens ein Lenkrad ähnlich wie beim Wii-Controller angeboten. Damit lässt sich wie mit dem Controller recht gut spielen. Der Battle-Modus, der auf der WiiU schmerzlich vermisst wird, wurde hier mit eingebaut und macht riesen Spaß.

 

Splatoon2: Lässt sich gut auf der Switch spielen wie natürlich auch auf einem Bildschirm. Die Grafik kommt gut rüber und es macht wieder viel Spaß gegen andere alles mit Farbe vollzuklatschen.

(da ich Splatoon 1 nicht gespielt habe, hab ich persönlich da nicht den Vergleich zum 1.Teil)

 

Zelda BotW: Da kommt wieder richtig das Zelda-Feeling rüber. Die Landschaft ist sehr schön gestaltet und man taucht gleich darin ein. Mit dem Pro-Controller, der super in der Hand liegt, lässt sich sehr gut spielen. Er ist nicht zu schwer und die Tasten lassen sich gut bedienen.

 

Arms: Aus einer Anzahl von Kämpfern kann man sich seinen Favoriten aussuchen und diesen dann mit 2 Waffenarmen bestücken. Für jeden Arm standen in der Version auf dem Event jeweils 3 Waffen für jeden Arm zur Auswahl, aus denen man sich dann jeweils eine aussucht. Jeweils einen Joy-Con-Controller nimmt man jetzt in die Hände und es spielt sich ähnlich wie beim Boxen auf der Wii. Wobei hier die Möglichkeiten der Bewegung/des Schlagens weiter ausgereift sind und auch die Steuerung sehr präzise ist. Die kleinen Controller liegen wesentlich besser in der Hand als damals die klobigen Wii-Controller und mit der Zeit wird man mit der Controller in der Hand eins. Die einzelnen Charaktere haben unterschiedliche Waffen bzw. sind in Richtung Stärke und Beweglichkeit recht unterschiedlich ausgestattet. Ein sehr schönes Spiel mit Potenzial.

 

Just Dance 2017: Auch hier überzeugte die präzise Steuerung mit den Joy-Con-Controllern, ein typisches Just Dance eben. Auch hier weiß die Switch zu überzeugen.

 

Marc

Snipperclips: Ein Puzzle-Spiel das für 2 Personen ausgelegt ist. Jeder steuert eine Spielfigur und gemeinsam muss man zusammenarbeiten um bestimmte Muster damit auszufüllen oder Gegenstände zu bewegen. Dabei können die Figuren sich drehen und sich überlappen, sodass der Mitspieler die Figur des anderen durch die Schneidefunktion in eine passende Form bringen kann, um das Rätsel zu lösen. Das alles gestaltet sich sehr kurzweilig und innovativ und wäre das perfekte Spiel für die Rückbank einer langen Autofahrt.

 

Insgesamt kann ich Leo ansonsten nur in allem beipflichten. Die spielerischen Highlights des Tages waren für mich das eben erwähnte Snipperclips, Arms (Achtung: Muskelkatergefahr!) und der Battlemodus für Mariokart 8. Sowohl bei MK 8D als auch bei Zelda auf der Switch hab ich auch keine Framerate-Einbrüche oder sonstige Ruckler erlebt und kann mich entsprechenden Kommentaren im Netz nicht anschließen.

Die HD-Rumblefunktion bei Ball Count hat auch mich aus den Socken gehauen. Fraglich ist nur, ob 1-2 Switch wirklich eines Vollpreistitels würdig ist, da es eher ein Eisbrecher für eine Party ist, das man nach 5 Minuten zur Seite legt. Für mich müsste das standardmäßig mit ausgeliefert werden, so wie es damals Bundles der WiiU mit Nintendo Land gab.

 

Und beim Preis sind wir auch beim letzten Diskussionspunkt: Bei 330 Euro für die Konsole selbst, 70 Euro für den Pro-Controller und 70 Euro für Zelda in der Standardversion ist es fraglich, ob vor allem die Nicht-Hardcore-Nintendofans am 3. März 470 Euro ausgeben um Zelda im Core-Gamer-Feeling zu erleben. Für mich stellt sich die Frage nicht, da klar ist, dass die Switch von der Leistung nicht mit Sony und Microsoft konkurrieren kann und auch gar nicht soll. Die Innovation steht wie immer im Fokus und das Spielerlebnis ist – das kann man nach dem Tag definitiv sagen –

 

einzigartig. Insofern finde ich den Preis gerechtfertigt, ebenfalls den kostenpflichtigen Online-Service. Hier kommt Nintendo nun wie die anderen Publisher auch in der Gegenwart an und muss nun lediglich Worten Taten folgen lassen, und den Service wirklich signifikant verbessern und gute Gratisgames anbieten.

 

Fazit:

 

Leo

Ursprünglich hatte ich mir die Switch etwas größer vorgestellt, aber war so angenehm überrascht, dass sie aus meiner Sicht die richtige Größe hatte. Angenehm zu transportieren, der Bildschirm groß genug um ein angenehmes Spielvergnügen zu garantieren. Also rund um eine gelungene Präsentation der Konsole und der Spiele, die alle überzeugt haben.

 

Was noch im Dunkeln bleibt und für viel Unklarheit sorgt ist der Onlinedienst, da dort halt wie oben schon mal angesprochen noch einige Fragen offen sind. Ich hoffe, dass Nintendo da schnell für Klarheit sorgt, denn viele potenzielle Kunden sind so verunsichert deswegen, dass sie die Switch erstmal nicht kaufen wollen.

 

Ich bin dennoch optimistisch und so überzeugt, dass ich nicht auf irgendein Bundle warte und mir die Switch trotz des (aus meiner Sicht) überhöhten Preises vorbestellt habe. ;)

 

Marc

Insgesamt ist mein Tagesfazit in jeder Hinsicht positiv: Die Konsole hat was auf dem Kasten, liegt in allen Versionen gut in der Hand und die gezeigten Spiele machen Laune - auch für künftige Animal-Crossing-Titel (die hoffentlich bald folgen) ist die Switch bestens gerüstet, gerade wegen dem Portablen Feature. Jetzt gilt es nachzurüsten und die noch bestehenden Unklarheiten aus der Welt zu schaffen, dann kann die Switch ein Erfolg werden.

 

Insofern war ich rundum glücklich, wenn auch geschafft, als ich spätabends wieder zu Hause ankam und ins Bett fiel. Da hatte sich das Uni-Schwänzen definitiv gelohnt, zumal wir am Ende jeder noch eine Goodie-Bag geschenkt bekamen in Form einer Umhängetasche mit Kuli, Bierdeckeln, Klebezetteln und Notizblock darin – natürlich allesamt mit Switch-Logo versehen.

 

So können wir beide abschließend nur sagen:

 

Danke Nintendo, für den rundum gelungenen Tag!

 

Weiter Bilder gibt es im Fotoalbum: https://myalbum.com/album/D3w0I4cbCM6C

 

 

 

Leo & Marc

Leo (rechts) und ich

Tagebucheintrag - Féy wood vom 14.01.-20.01.2017

Halli Hallo liebe Userinnen und User,

 

zu Beginn der Woche schien es ein süßes Pink liebendes Reh in das kalte verschneite Féy wood verschlagen zu haben. Chelsea hatte eine überaus liebreizende Persönlichkeit. Sie schien das Backen und die Farbe Pink sehr zu mögen. Ich selbst konnte meine Augen kaum von all den süßen Möbeln abwenden. Diese Möbel bestellte ich mir auch allesamt mit all meinen vier Charakteren. Aber dieses Mal fand ich leider kein gutes Plätzchen für die Möbel, nicht so wie bei Ansgars Küchenmöbeln. Von daher konnte ich mich nur über mehr Möbel im Katalog freuen.

 

Am 16.01. wurden die vom Schnee bedeckten Baumkronen wieder saftig grün. So wie es die Wettervorhersage am Schwarzen Brett einen Tag zuvor angekündigt hat. Das hieß aber nicht, dass der Schneespaß dann ein Ende nahm. Große Schneeflocken schneiten noch immer vom Himmel herab und bildeten eine dicke Schneedecke auf der man super Schneemänner bauen kann.

Als es mal wieder so kalt war, verkrümelte ich mich lieber im gemütlichen Haus wo ich auch prompt eine Beschäftigung fand. Ich spielte das Minispiel ‘‘Dessert Island Escape‘‘ mit ein paar neuen Abenteurern, die sich als ein guten Team herausstellten. Denn nach und nach räumten sie einen Coupon nach dem anderen ab, die ich wohl schon bald wieder auf dem Campingplatz ausgeben werde.

Nachdem sich eine große Menge an Blumen am Strand gesammelt hat, musste sich etwas tun. Ich sammelte alle Blumen ein und verschenkte sie. So freute nicht nur ich mich über den neu gewonnen Platz. Nun steht nur noch meine Federnelkenzuckt am Strand. Da ich ein paar Federnelken gegen weiße Lilien austauschen möchte.

Keeping up with my town - Elviagar

Woche 13

Bewohner: Susanne zog aus, Vroni ein

Stadtgestaltung: fleißig weiter am Weg in der unten Hälfte der Stadt gearbeitet, das Stadtprojekt “Ziehbrunnen” ins Leben gerufen, Büsche und Bäume gepflanzt

ansonsten erreicht: Haus abbezahlt und den Kredit für den extra Abstell-Raum aufgenommen (der überraschenderweise kein Raum ist, sondern nur ein zusätzlicher Schrank)

Fotowettbewerb

Auch diese Woche findet ein Fotowettbewerb statt. Sendet uns ein Bild passend zum Thema an support@ac3ds.de.

 

 

Thema der Woche:

„Schneelandschaft

Gewinner: Gute Vorsätze

Der Gewinner lautet: Hanne! Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank an alle, die teilgenommen haben.

Einsendungen: zum Thema „Schneemann-Erschaffer. Stimmt ab, welches euch am besten gefällt.

 

 

 

Bild 1

 

 

 

Bild 2

Schöner Wohnen

Diese Woche wurde uns

„Schöner Wohnen“ von Tijola eingesendet.

Vielen Dank!

Ich dachte mir, ich sende einfach mal mein Wohnzimmer ein. Mir gefällt es, wie es ist. Ich hoffe ihr könnt auch was damit anfangen. 

Es sind auch ein paar eigene Designs und aufgemöbelte Stücke dabei.

 

 

 

Möbel:

  • Royalstanduhr, aufgemöbelt rosa
  • Minimaltisch (2x)
  • Royalstuhl, aufgemöbelt rosa (2x)
  • Royalvitrine, aufgemöbelt rosa
  • Royalbett, aufgemöbelt rosa
  • Royalschrank, aufgemöbelt rosa
  • Chaiselongue
  • Minimalstuhl
  • Minimalschemel
  • Wanddekorationen:
  • Rokoko-Kerzenhalter, aufgemöbelt weiß
  • Wandgesteck
  • Herzchenuhr, aufgemöbelt pink
  • Royalwandlampe, aufgemöbelt rosa
  • K.K. House
  • eigenes Design "Torte"

Teppich:

  • Buntholzboden

Tapete:

  • eigenes Design: "Neues Design"

Sonstiges:

  • Mannequin mit Leuchtherzchenfühler & Herzchenkleid
  • Aufgemöbelte Riesenmuschelschale
  • Zauberlampe
  • Lotuslampe
  • Geburtstagstorte
  • Sumpfprimel
  • Orchidee

Viel Spaß beim Einrichten und Umdekorieren!

Designerecke

Spiel-Shirt

 

Ein knallig gelbes Shirt welches einen weißen Saum am rechten und linken Ärmel aufweist wird unter einem tiefblauen Latz getragen, der mit einer roten Schleife beschmückt wurde. Ein Shirt für kleine verspielte Charaktere.

 

Ihr wollt mehr von Hanne's Designs sehen?

Dann schaut doch mal in ihrer Boutique vorbei!

Frage der Woche

In der letzten Ausgabe des Wochenblatts konnten wir herausfinden, dass die meisten User eine kleine Pause genießen! Danke für eure Teilnahme!

 

Diese Woche möchten wir folgendes von euch wissen:

Bewohner des Monats

Wir hatten nun im Dezember Berry gewählt. Daher ist die Tierart kleine Bären für fünf Monate gesperrt. Diese Abstimmung gilt für den Monat Jauar. Die Tierart Schafe wurde ausgewählt.

 

Wir möchten euch kurz nahe legen, wie wir das Ergebnis der Umfrage herausfiltern.

 

  1. Zuerst wird die Tierart gewählt. 
  2. Steht die Tierart fest, wird die Persönlichkeit gewählt.
  3. Nun könnt ihr abstimmen, welcher Bewohner mit der ausgewählten Persönlichkeit "Bewohner des Monats werden soll".
  4. Bekanntgabe des Bewohners

 

Die Tierart, die ausgewählt worden ist, wird für 5 Monate gesperrt, damit auch die Bewohner, die nicht so "beliebt" sind, mal "Bewohner des Monats" werden.

Gesperrte Tierart: Schafe, Kleine Bären, Rehe, Katzen, Ameisenbären

Wochenrätsel

Die Antwort des letzten Rätsels lautet: A-Chan!

 

Herzlichen Glückwunsch an: 

 

SelinaLP , мιℓєу, Max Gruber, Kathy, ❤️It's meee❤️ , Alexandra Bärlein, Blacky Rainbow, Kruemel und Marco der Obstleutnant #Mel

-ihr habt vollkommen richtig gelegen!

 

...Welches Event erwartet uns Ende Februar?...

User-Ecke

Die User-Ecke des Wochenblatts gestaltet nur ihr - dazu könnt ihr uns Designs, Gedichte, Geschichten, selbst Gemaltes, Erlebnisse und vieles mehr zu Animal Crossing New Leaf einsenden. Wir würden euch aber bitten zu Kennzeichen, wenn etwas nicht von euch erstellt wurde, wie zum Beispiel Designs. Ihr könnt natürlich gerne Designs von anderen Designern einsenden, aber gebt bitte auch die Quelle an, damit wir den Ersteller verlinken können. Wir vertrauen euch und hoffen, dass die eingesendeten Kreationen auch wirklich euch gehören

und nicht geklaut wurden!

Eine Geschichte über Berry ♥

von Kruemel

 

"Hallo, ich bin Berry und ich führe dich jetzt ein wenig durch mein Leben! Ich lebte mal in einer wunderschönen Stadt namens Crystal. Ich hatte dort immer viele Freunde, doch immer wieder zog jemand aus, das machte mich sehr traurig, weshalb ich wegziehen wollte. Am Tag meines Abschieds kam ein sehr schönes Mädchen mit dem Namen Lara in meine Stadt und sie fragte mich tatsächlich, ob ich nicht zu ihr ziehen wolle. Das kam mir sehr gelegen, ich wusste nämlich noch nicht, wo ich hinziehen wollte. Ich stimmte zu und am nächsten Tag fand ich mich in Galifrey, Laras Stadt, wieder! Diese Stadt war wunderschön, ich fand schnell Freunde, es gab sogar ganz viel Schokoladenmousse! Dennoch vergaß ich Crystal nie. Mir fehlte Crystal sehr, weshalb ich die Stadtmelodie meiner Heimatstadt als Einschlaflied benutzte. Am nächsten Morgen kam Lara zu Besuch. Sie fragte mich, ob ich schon gefrühstückt hätte. Dies hatte ich noch nicht. Auf meine Antwort streckte sie mir eine Riesenportion Erdbeereis hin und zusätzlich einen Donut. Ich nahm dankend an und lud sie auf einen Kakao ein. Ich schaltete den Fernseher an, meine Lieblingssendung lief gerade auf "Animal Crossing HD". Irgendwann wurde mir schwindelig. Lara rief sofort Bienchen an, sie las viele Sanitätsbücher, weshalb sie als unsere Sanitäterin galt. Drei Minuten später war Bienchen da und untersuchte mich. Sie sagte, man müsse mich im Krankenhaus untersuchen. Ich fing an zu weinen. Lara versuchte mich zu beruhigen, in dem sie sagte, wenn ich da bleiben müsse, würde sie mir ganz viel Marzipan bringen. Als Bienchen meinte, sie bringe mich jetzt Krankenhaus, war ich dennoch etwas traurig. Im Krankenhaus angekommen, wurde ich nochmals untersucht. Nach 30 Minuten stand das Ergebnis fest: Ich war gegen Erdbeereis allergisch!!! Ich war sehr, sehr, sehr traurig. Aber immerhin gab es noch Alternativen wie Vanillieeis und Schokomousse!

 

Ende gut, fast alles Gut! ♥

Aus der Bilderecke (Die besten drei Werke aus der BE)

 

 

 

 

 

 

Zоé 

Ew. Jaa. Ich bin ganz zufrieden. Ist ausm kopf.

 

 

 

❧ ℐιѕкα °ᵕᵕ° ♡ 

"hello, I am Baymax.". :D

Liebe Grüße aus Berlin. 

Leider ist der Schnee schon wieder weg und Baymax mit ihm, aber es hat echt Spaß gemacht ihn zu bauen. :3

miu 

Hiermit wage ich mich auch mal an meinen ersten Post in der Bilder-Ecke.

Es sind zwar einige Patzer vorhanden, aber ich bin doch ziemlich zufrieden. Wahrscheinlich ist es sogar mein momentanes Lieblingsbild.🌷

Kommentar der Woche

Das Kommentar der Woche zeichnet sich durch einen schönen und konstruktiven Beitrag unter dem letzten AC-Wochenblatt aus. Wir schätzen euch sehr und danken für die fleißigen Kommentare.

 

Herzlichen Glückwunsch und Vielen Dank an:

Jenny

 

Wie üblich, auch nichts neues gesagt eine schöne und gute

Wochenausgabe! Es ist manchmal traurig mitanzusehen, wie

ruhig es bei den WBs wird, bsp. User-Ecke (keine Einsendung).

Weniger Leute beteiltigen sich am WB von den "normalen Usern"

(mich eingeschlossen), aber dennoch gestaltet ihr das Wochenblatt immer noch sehr schön und ausführlich, jeden Freitag freue ich mich über eine Ausgabe und hoffe, dass ich mich auch über viele weitere Ausgaben freuen kann. Vorallem weil ihr es schon so lange macht und nicht jeder hat die Lust und Zeit so etwas zu gestalten :).

Damit wollte ich mich für das alles hier bedanken, Wochenblatt, Sonderausgabe, Plauderecke (...) generell habe ich viele kennen gelernt und dazu bin ich in ACNL weiter gekommen. Ohne diese Homepage wäre ich wohl aufgeschmissen xD.

Das wars auch schon ^^ und die Lösung ist (falls ich die Frage richtig verstanden habe) Ai-Chan , ein violettes Eichhörnchen.

Bild der Woche

Ich war tauchen und wollte ein paar Meeresfrüchte sammeln, da sah ich Zita am Strand rumgeistern. Ich glaube nicht, dass sie mich entdeckt hat und habe gewartet was sie so macht. Wahrscheinlich hat sie geahnt, dass sie jemand beobachtet und hat nichts gemacht. Ich hatte ja eine Ahnung, dass sie was verheimlicht xD

 

Vielen dank an Hasenfrau

für das Bild der Woche!

 

 

Habt ihr ein tolles Bild in ACNL gemacht?

Dann könnte es unser Bild der Woche sein.

Nachwort

Wir hoffen, ihr hattet viel Spaß beim Lesen des Wochenblatts und freuen uns wie immer über eure Einsendungen. Die nächste Ausgabe

erscheint am 27.01.2017.

comments powered by Disqus