Skorpione und Taranteln

 

 

  1. Die Uhrzeit, die Jahreszeit und das Wetter müssen stimmen:
    Taranteln sind von Juni bis August von 17 bis 4 Uhr bei gutem Wetter anzutreffen, Skorpione von Juli bis September von 19 bis 4 Uhr zu finden, ebenfalls bei gutem Wetter.

  2. Der Ort muss stimmen:
    Sucht euch ein großes Gebiet, welches:
    -nicht zu nah an einem Fluss ist, denn vorallem Taranteln springen gerne ins Wasser und die Geräusche irritieren, da sie sich ähnlich wie die Schritte einer Tarantel/eines Skorpiones anhören können.
    -nicht zu nah an der Küste liegt. Hier sind die Geräusche auch störend und sie springen gerne von der Klippe.

  3. Haltet nicht den Kescher in der Hand:
    Sonst springen euch die beiden Insekten direkt an, oder verfolgen euch.

  4. Lauft langsam durch eure Stadt und erledigt nebenbei eine Tätigkeit:
    Wenn ihr Blumen nebenbei gießt, vermeidet ihr, dass ihr den Kescher in der Hand haltet, seid langsam und vorsichtig und tut gleichzeitig eurer Stadt etwas Gutes. Ihr könnt sogar Medallien dadurch bekommen. Angeln geht auch.

  5. Merkt euch, an welcher Position der Kescher in eurem Inventar ist:
    Tipp: Items meist so angeorden, dass zuerst die Angel kommt, danach der Kescher und zum Schluss die Gieskanne.
    So kann man mit dem Steuerkreuz ganz leicht die Items vor und zurück wechseln und man ist für den Fall, dass man eines der beiden begehrten Insekten sichtet, schneller einsatzbereit.

  6. Vermeidet, dass Nachbarn die Tiere erschrecken:
    Denn sonst sind sie schneller weg, als man es bemerkt. Nachts gegen 2 oder 3 Uhr, befinden sich die wenigsten Bewohner auf der Straße, so kann man dies auch vermeiden. 

  7. In der Ruhe liegt die Kraft:
    Wenn ihr eine Tarantel oder einen Skorpion seht, bleibt ruhig und handelt nicht zu voreilig.

  8. Schleichen:
    Schleiht euch, wenn ihr den Kescher in der Hand habt durch Drücken das A-Knopfes langsam an die Tiere heran.
    Von Hinten ist es am Besten, denn dann sehen sie Dich nicht und reagieren nicht gereizt.

  9. Reizt die Tiere nicht:
    Bleibt in einem gewissen Abstand stehen, in welchem euch das Tier nicht als Bedrohung ansieht und nehmt den Kescher in die Hand. Sobald die Tiere gereizt sind, zeigen sie es durch ihre Geräusche und Haltung an.

    Der Skorpion klappert und richtet seinen Stachel auf euch.
    Die Tarantel zischt und macht sich sprungbereit.

    Sobald sie die Anzeichen für eine Reizung zeigen, bleibt stehen und wartet, bis sie sich wieder beruhigt haben. 
    Erst dann kann die Jagd weiter gehen.

  10. Eine gewisse Anzahl an Insekten:
    Eure Stadt genereiert immer nur eine bestimmte Anzahl an Insekten.
    Sollte euch ein Skorpion oder eine Tarantel entwischen oder beißen/stechen, könnt ihr die Wahrscheinlichkeit des Erscheinens eines solchen Tieres künstlich "erhöhen".

    Eigentlich liegt die Wahrscheinlichkeit, ein solches Tier zu treffen, bei 0,5%.
    Indem ihr allerdings Insekten, welche an Bäumen hängen, vertreibt, werden neue Insekten generiert.

    Noch einfacher ist es, wenn ihr direkt nach einem missglücktem Fangversuch speichert und weiterspielen oder spiechern und beenden wählt. Durch diese Aktion wird auf der einen Seite gespeichert und gleichzeitig werden neue Insekten in eurer Stadt generiert. 

    Dies geht schneller, als die Methode die nicht gewollten Insekten zu vertreiben und man läuft nicht mehrere Stunden durch die Stadt, ohne ein einziges dieser beiden Tiere gesehen zu haben.

 

Danke für den Guide: Floh