Di

31

Mär

2015

AC-Sonderausgabe am 31.03.2015

Vorwort

Hallo und herzlich willkommen zur sechsten AC-Sonderausgabe! :)


Diese „Sonderausgaben“ erscheinen immer am Monatsende und enthalten stets den User des Monats (UdM) und mindestens ein Gewinnspiel. Der restliche Inhalt wird bis zur Veröffentlichung geheim gehalten. Wir halten diese Sonderausgaben auch bewusst klein, da ihr ja schon genug mit dem Wochenblatt zu lesen habt.


Die heutige Sonderausgabe wurde in Zusammenarbeit mit
 Amy, Zdena, Lisi und Jày erstellt und enthält folgende Inhaltspunkte:

 

  • Jàys Schlummerreise
  • Abenteuer aus New Leaf (Lisi)
  • Zdenas QR-Code Empfehlung
  • Gewinner des Flaggen Wettbewerbs     
  • Gewinnspiel
  • User des Monats

 

Das MOD-Team wünscht allen Usern viel Spaß beim Lesen

 

 

Anmerkung: Ihr wisst sicherlich, dass in jeder Sonderausgabe immer eine Geschichte vorhanden ist. Die folgenden Geschichten handeln jetzt immer über die Stadt New Leaf (für die ihr letztes Mal ein Flaggen-Design kreieren solltet). Es ist nun eine Art Serie, bei der der Autor monatlich wechselt und in Klammern hinter dem Titel steht. Sie nennt sich "Abenteuer aus New Leaf". 

 

Jàys Schlummerreise


Menschliche Bewohner: Patrick, Fsv, Ivy, Keiga

Tierische Bewohner: Roland, Philipia, Lorenz, Maria, Huschke, Jimmy, Monique, Koko und Weber

Stadtfrucht: Birne


Als ich meine Augen öffnete, sah ich nur prachtvolles – Büsche, Blumen, einen Weg der am Rand ebenfalls mit Blumen verseht ist und einen kleinen Fluss, der um dem ausgewachsenen Stadtbaum fließt.


Ich lief weiter und das erste, was ich entdeckt habe, war eine Bank mitten in einem Blumenbeet.

Die Bank war umrandet von einem Fluss, den man durch die

 Holzbrücke ohne Probleme überqueren konnte.

Ich setzt mich auf die Bank, schloss meine Augen und genoss die Atmosphäre.


Doch ich wollte meinen Traum nicht nur an diesen schönen Platz verbringen. Ich war mir sicher, dass es noch weitere tolle Plätze geben muss. Deshalb lief ich weiter und entdeckte schon nach einigen Schritten, eine weitere Köstlichkeit für die Augen.

Ich stand zwischen einem Leuchtturm und einem Skulpturbrunnen. Um beide Stadtprojekte wurden Kleinigkeiten gelegt. Beim Leuchtturm sah ich Kleeblätter und selbst kreierte Designs. Das in einer abwechselnden Reihenfolge. Um den Skulpturbrunnen sah man verschieden farbige von Rosen.


Ich lief weiter und entdeckte eine interessante Stelle der Stadt. Überall waren rote und rosa Rosen aufgereiht. Die Rosen auf dem Boden passten sehr zu den Rosen auf den Bögen.

Die Rosenbögen sind in einer interessanten Struktur gebaut worden. Sie ergaben eine Art Tunnel.


Ich lief in einer dieser Tunnels durch und überquerte die Brücke. Ich erreichte danach einen Platz der Stadt, der sehr hell war. Ein Beet aus hellfarbigen Rosen und einem Springbrunnen in der Mitte. Um diesen Beet herum waren viele Durian Bäume zu sehen.


Ich kam wieder an einer Stelle an, an der ich mich einfach hinsetzten und die Atmosphäre genießen wollte. Das tat ich dann auch.

Ich setzte mich auf die Metallbank und hörte im Hintergrund der Windmühle zu.


Paar Schritte weiter befindet sich der Campingplatz von Shamrock.

Er ist umhüllt von vielen bunten Rosen, Büschen und Pfirsich Bäumen. 

So macht das campen schon viel mehr Spaß.


Als ich weiter lief, entdeckte ich einen schmaleren Weg. Seitlich waren Blumen in vielen verschiedenen Farben. Ich stieg diesen schmalen Weg hinauf und war plötzlich in einer Blumenpergola. Meiner Meinung nach, passt er farblich gut dazu.


Als ich durch den Blumenpergola durchlief, fand ich meiner Meinung nach, die beste Ecke der Stadt. Ich stand mitten in einem Riesen Rosenbeet. Viele verschieden Farben von Rosen in einer tollen Reihenfolge.


Da ich euch nicht die ganze Spannung nehmen will, lass ich die anderen Ecken der Stadt aus und gehe deswegen in eins der Spieler-Häuser. 

Das erste Zimmer, in das ich hineinging, war eine Art Imbiss Stube. Es gab Essen, Getränke und gute Musik.


Dann lief ich in den Keller.

Unten war es SEHR grün. Überall wo meine Augen hinfielen. Grüne Sofas, Stühle, die Wand, der Boden und die Dekoration, die an der Wand hing, war auch grün. Dann gibt es dort eine Art Theke an der man Café trinken konnte.




Es war aber so ruhig weswegen ich den Fernseher, der an der Wand hängt, anschaltete.





Es wurde mir dann aber zu grün weswegen ich auf die erste Etage hinaufging. Dort herrschte eine total andere Welt. Ich fühlte mich, als wäre ich bei der Königen von England im Tee Zimmer. Das Zimmer wurde sehr detailliert gebaut. Auf den Tischen waren Tee und kleine Köstlichkeiten wie Kuchen, Gebäck etc. zu finden. Es gab sogar zwei Schokoladen Brunnen! Einer mit schwarzer und einer mit weißer Schokolade. Rechts von den Schokoladenbrunnen, stand eine riesige Torte in der ich am liebsten Reibeisen würde. (Schade, dass es nur ein Traum war!)


Im nächsten Zimmer war ich mal wieder überrascht. Es war eine Art Kasino! Es gab dutzende von Spielautomaten und bei manchen konnte man sogar Plüschtiere gewinnen. Falls man Hunger bekommen hätte, könnte man sich vorne Popcorn oder Kaugummi holen. 

Ich habe alle möglichen Spielautomaten ausprobiert und war außer Kraft.


Schlummert doch selbst von den anderen 3 Häusern. Ich verspreche euch, dass sie genau so gut gemacht wurden sind, wie dieses!


Letztlich ging ich aus dem Haus und lief die Klippe entlang. Ich fand einen Baumstumpf, mit einem Ausblick auf dem Meer. Ich setzte mich hin und genoss ihn.




Abenteuer aus New Leaf (Lisi)

Ich hatte sehr gut geschlafen und war erst einmal wie gelähmt, als irgendetwas sehr lautes mich aus meinen Träumen riss. Dieses etwas stellte sich als mein schrill kreischender Wecker heraus. Ich gähnte und war noch ziemlich müde, bis ich sah wie spät es war. Ich war schlagartig hellwach. Ich hatte verschlafen! Wir wollten uns um 10 Uhr am Festplatz treffen, jetzt war es schon viertel vor. Ich beeilte mich mich anzuziehen, schnell noch einen 1A-Apfel in mich hineinzustopfen und dann so schnell es ging aus dem Haus zu kommen.

 

"Liebe Einwohner von New Leaf... Heute ist Häschentag!"

 

So ertönte es aus den Lautsprechern. Gerade noch rechtzeitig, dachte ich. Ich, als Bürgermeisterin, durfte schließlich nicht zu spät kommen! Die Einwohner der Stadt und ich hatten beschlossen uns alle zu versammeln bevor es losging. Jedes Jahr aufs neue war der Häschentag einer der lustigsten und schönsten Tage. Und so schön war auch das Wetter heute, da hatten wir wirklich Glück gehabt.

 

Auf dem Weg zum Festplatz schaute ich mich bereits neugierig um... Hatte ich da schon ein paar Eier gesehen? Sie könnten überall versteckt sein! Es war nun schon wieder Frühling und die Stadt blühte allmählich wieder. Die gute Laune war spürbar! Die Sonne schien mir ins Gesicht, so ein herrlicher Tag. Fröhlich, die Stadtmelodie vor mich hinsummend, hüpfte ich weiter. Als ich ankam waren schon alle da. Doch als erstes viel mir eine sehr angespannte und hektische Melinda auf. Was war bloß mit ihr los? "Melinda, ist alles gut bei dir?" "Ja, alles super!", grinste sie mir entgegen. Doch ich merkte, dass etwas nicht stimmte. Im Gegensatz zu Melinda waren die Anderen sehr gut drauf. Sie unterhielten sich darüber, wer mit wem auf Eiersuche gehen wollte und gaben sich Tipps wo die Eier zu finden waren. Doch da fiel mir auf, dass jemand fehlte. Ohne ihn konnten wir nicht loslegen. Das stets gut gelaunte Häschen Ohs! Schließlich kam er nur zu diesem Tag in unsere Stadt um Spaß mit uns zu haben und Geschenke zu verteilen! Wir hatten uns schon Wochen zuvor auf seinen Besuch gefreut. Eigentlich kam er nie zu spät...

 

Wir warteten nun schon über eine halbe Stunde auf ihn. In dem Moment kam Melinda auf mich zu. "Bürgermeisterin! Ich müsste einen Moment mit dir sprechen, wäre das okay?" So war sie sonst nie, sie klang richtig ernst. Ich bekam etwas Angst vor dem was sie was sie mir zu erzählen hatte. Aber ich willigte ein und wir gingen zusammen zum Rathaus um ungestört zu sein, Melinda bestand darauf. Es dauerte nicht lange, schließlich war das Rathaus nicht weit entfernt.

 

"Nun...", begann Melinda, "Also es ist so..." Sie überreichte mir einen Brief. Der Absender war Ohs. Ich ahnte schlimmes. Er schrieb, er könne diesmal nicht am Häschentag dabei sein. Dies bedauere er zutiefst und wünsche uns noch einen hippel-di-hopp fröhlichen Tag. Ich schaute von dem Blatt Papier auf. "Aber... was machen wir denn jetzt?", fragte ich etwas entgeistert. Ohne mir eine Antwort zu geben verschwand Melinda hinter ihrem Schreibtisch. Sie kramte in einer der Kisten, dann sie tippelte wieder auf mich zu um mir etwas quietschgelbes entgegenzuhalten.Was war das? Wie als könne sie Gedanken lesen, antwortete sie: "Das ist ein Kostüm! Um genauer zu sein ein Hasenkostüm. Als ich den Brief erhalten habe, das war ungefähr eine Stunde vor unserem Treffen, war ich total durcheinander! Ich wusste nicht genau was ich tun soll und ob ich es überhaupt jemandem sagen soll. Dann hatte ich die Idee! Ich bin so schnell es ging zu Sina, damit sie mir ein Ohs-Kostüm schneidert. Sie ist doch so talentiert! Und gerade eben ist sie damit fertig geworden, deshalb war ich auch so im Stress. Leider hatte ich nicht wirklich weiter gedacht... Ich habe mich gefragt wer das denn nun anziehen soll. Und da kam mir die Idee, dass du..." "Ich würde das machen, aber es würde doch auffallen wenn ich fehle. Ich meine, die Jahre zuvor bin ich auch immer mit den Bewohnern der Stadt zusammen auf Eiersuche gegangen...",warf ich ein. Melinda sah mich verzweifelt an. "Aber versuchen kann ich es ja!", ergänzte ich schnell. Ich nahm ihr das Kostüm aus der Hand und zog es an. Nun ja, ich versuchte es anzuziehen. Ich zwängte mich hinein, doch da spürte ich, wie der Stoff riss. Bevor noch etwas passieren konnte, zog ich das Kostüm hastig wieder aus. Es war wohl hoffnungslos. Dieses Jahr gab es keinen Ohs. "Das kann doch nicht sein...", wisperte Melinda. Hätte ich den 1A-Apfel heute morgen doch bloß weggelassen, dachte ich mir. Aber eigentlich war mir gerade nicht nach Späßen zu Mute.

 

Traurig verließ ich das Rathaus. Wie sollte ich das denn den Anderen sagen? Sie wären total enttäuscht... So schlenderte ich durch das kleine Städtchen und überlegte was ich jetzt machen sollte. Ich sollte es ihnen sagen, ich kann schließlich nicht nichts tun! Ich machte mich wieder auf den Weg zum Festplatz. Nun Augen zu und durch, dachte ich mir. Doch alle waren in bester Laune. "Hopp, hopp, flippedi-zing... Hallöchen!", rief mir eine Stimme entgegen. Was machte Ohs hier? "Ich dachte du..." "Psst. Jetzt wird Spaß gehabt! Hopp, hopp, lass uns ein Spiel spielen! Habe ich das gerade wirklich gesagt..." Warum war er so seltsam, ich war verwirrt. Vorsichtig sah ich ihn mir genauer an. War das vielleicht das Kostüm? "Hey! Jetzt guck mich nicht so an, mit mir ist alles gut! Geh doch, flippedi skippedi, auf Eiersuche!" Ich drehte mich schnell weg, murmelte noch ein 'okay' und spazierte davon. War das wirklich Ohs? Ich sollte mir nicht so viele Gedanken machen, Melinda würde mich später bestimmt aufklären.

 

Mit den Bewohnern zusammen machte ich mich nun auf die Eiersuche. Nachdem wir meinten alles gefunden zu haben, aßen wir die Süßigkeiten, die in den Eiern stecken, spielten zusammen und genossen einfach die Sonne. An diesen Häschentag werde ich mich wohl noch ewig erinnern, ich hatte lange nicht mehr so viel Spaß! Leider neigte sich der Tag dem Ende zu, die Sonne war schon untergegangen. Also verabschiedeten wir uns langsam voneinander.

 

Auf dem Weg nach Hause fiel mir ein, dass ich Melinda gar nicht gefragt hatte, wie es dazu gekommen war, dass Ohs nun doch noch erschienen war. Oder besser, ob das überhaupt Ohs gewesen ist. Weil ich ohne dieses Wissen sowieso nicht hätte schlafen können, machte ich mich auf zum Rathaus. Wie ich Melinda kannte war sie bestimmt noch da! Doch es brannte kein Licht, als ich dort ankam.


Ich öffnete die Tür und schaute hinein. Sie war nicht da, dafür jemand anderes. Was machte denn Peggy hier? Peggy arbeitete beim Postamt und jeder kannte sie nur als einen ziemlich unfreundlichen und egoistischen Pelikan. Niemand mochte sie wirklich und es schien immer als beruhe dies auf Gegenseitigkeit...War sie gerade dabei das Ohs-Kostüm auszuziehen? Sie drehte sich langsam zu mir um. Ich schloss schnell und unauffällig die Tür. Also hatte sie...? Ich musste schmunzeln. So etwas hätte ich wirklich nicht von ihr erwartet. Vielleicht war Peggy doch liebenswürdiger als ich gedacht hatte.

 

Zdenas QR-Code Empfehlung

Jeder hat seinen eigenen Geschmack, das ist einfach meine persönliche Empfehlung. Ich hoffe sie gefallen euch auch.


Die Sonne kommt nun öfter heraus also traut euch Haut zu zeigen. Mit diesem Kleid geht das auch gleich ganz einfach. Dezente Farben und stilvoll, traut euch, scannt es ein! 

Auf namahamrich.blog.fc2.com entdeckt

 

 

Matrosenlook vereint mit dem Sternenhimmel. Mir ist dieses Kleid direkt ins Auge gesprungen und es ist definitiv ein sehr schöner Hingucker. Also an alle Stylomatic-Matrosinnen, einscannen!

http://qtcodes.tumblr.com/post/84749025641/lsabelles-blue-galaxy-seifuku-qr-code-credit

 

 

Reserviert aber trotzdem stylisch. Für diejenigen die allerdings nicht gern an die Schule erinnert werden, ist dieses Design wohl eher nichts. Zumindest mich erinnert es stark an die Schulzeit. Aber trotzdem ein sehr schönes Design, sogar mit Rucksack. Hab es für euch in zwei verschiedenen Farben herausgesucht, vielleicht findest ja auch du Gefallen an diesem Kleid.

Auf namahamrich.blog.fc2.com gefunden


Und wenn ihr etwas Osterstimmung in eurer Stadt aufkommen lassen wollt, z.B. als Flagge. Dann ist dieser kleine Hase genau das Richtige. Und das Beste: wenn Ostern vorbei ist kann man es trotzdem behalten. Wer kann schon zu einem süßen Hasen nein sagen?

 

Falls ihr irgendein Bild größer braucht um es einscannen zu können, schicke ich sie euch gerne in der Kommentarbox unten.

All rights reserved.

 

Ich wünsche viel Spaß beim Einscannen!



Gewinner des Flaggen Wettbewerbs

Der Monat ist nun endlich vorbei und der Gewinner des Flaggen Wettbewerbs steht fest!

 

 

Der letzte Wettbewerb hat wohl vor allem den Leseratten unter euch viel Freude bereitet. Für alle die es nicht mitbekommen haben: Es ging darum, so viele Informationen wie möglich aus Zdenas Geschichte (Melinda unser Schatz) herauszufinden und diese in das Flaggendesign zu integrieren. Diese Aufgabe war gar nicht so leicht! Zum einen ist eure Mal-Fläche ziemlich klein und es ist keine einfache Aufgabe viele und gut ausgearbeitete Details unterzubringen, die vor allem bei den Bewohnern häufig vorhanden sind und zum anderen fällt es den meisten Usern sicherlich leichter sich auf Blatt und Stift kreativ zu entfalten.

 

 

Nichtsdestotrotz wollten wir den Versuch dennoch wagen und waren mehr als erfreut über die zahlreichen und wunderschönen Einsendungen! Zudem war der Preis, die 25€ Nintendo E-Shop-Card, auch sehr verlockend.

 

Deswegen ein großes Dankeschön an alle 17 Gewinnspiel-teilnehmer:

Marco, Nepala, Feuer Wolf, υƙι , animefan ^^, ♥YukiTheShadow♥, Muffin, Belly, Vanessa, Link - San ð.ð]/, Lea Lambert, Jιѕκα °ᵕᵕ° ♥, Hαηηє🐾, Charlotte :-), Math und yα~₪yαɳ~₪αcαtιɾι~chα₪☯‿☯

.

 

Nun möchten wir aber endlich zum Gewinner kommen! Das MOD-Team hat lange diskutiert und schließlich wurde der Gewinner einstimmig festgelegt.

 

Und die Gewinnerin ist … Lea Lambert, herzlich Glückwunsch!!

 

Dein Design hat uns einfach vollkommen überzeugt. Pietro ist dir wahnsinnig gut gelungen und auch die Stadtfrucht Apfel hast du klasse in Szene gesetzt!

 


Bitte schreibe uns unten in die Kommentare eine Kontaktmöglichkeit von dir hin, beispielsweise Skype-Name oder E-Mail-Adresse. Natürlich werden wir diesen Kommentar nicht genehmigen, er wird nur für die MODs sichtbar sein.


An alle die nicht gewonnen haben: Bitte nicht traurig sein, auch in diesem Monat wird es ein Gewinnspiel geben, bei dem ihr euer Glück versuchen könnt! 


Gewinnspiel

Natürlich wird auch in diesem Monat ein Gewinnspiel von uns veranstaltet! Wie ihr sicher alle wisst, ist am kommenden Sonntag Ostern und genau darum wird sich auch dieses Gewinnspiel drehen.

 

Ihr habt diesmal zwei verschiedene Auswahlmöglichkeiten, euch kreativ zu entfalten.

 

 

Zum einen könnt ihr entweder ein österliches Animal Crossing Bild zeichnen (Papier, Computer, Leinwand usw.) oder ihr entscheidet euch für die andere Variante, nehmt euch ein Ei zur Hand und verseht dieses mit Animal Crossing typischen Motiven, sodass daraus ein schönes Osterei wird. Diese Motive müssen nicht unbedingt österlich sein, ihr könnt auch einfach nur euren Lieblingsbewohner etc. drauf zeichnen. Wenn ihr das komplette Ei bemalen solltet, dann dürft ihr unten in die Kommentare natürlich mehrere Fotos posten, damit man es von allen Seiten begutachten kann.

 

 

Nochmal zusammengefasst: Entweder ein österliches selbst gemaltes Bild oder ein mit Animal Crossing Motiven bemaltes Ei. Ihr habt die Wahl! Natürlich haben beide Varianten eine gleich hohe Chance zu gewinnen.

 

Die Regeln:

  • Alle Kommentare müssen von uns genehmigt werden.
  • Auf dem Bild müssen die folgenden Elemente gut erkennbar sein: Ostern und ACNL
    Auf dem Ei muss das Element ACNL gut erkennbar sein.
  • Es dürfen nur selbst gemalte Bilder / bemalte Eier eingesendet werden. Wenn jemand ein Bild aus dem Internet einsendet, komplett nachzeichnet oder sich zu stark orientiert, wird er wortlos disqualifiziert und hat keine Möglichkeit mehr an dem Gewinnspiel teilzunehmen. Das Gleiche gilt auch für die, die versuchen obszönen Inhalt zu verschicken. Falls jemand einen Bilderklau entdeckt, soll er uns umgehend kontaktieren, am besten mit dem entsprechenden Link als Beweis.
  • Es werden keine Bilder / Fotos von Eiern durch andere ersetzt! Überlegt euch gut, welches ihr einsenden möchtet. Falls euch also euer Bild/Ei nicht mehr gefallen sollte, habt ihr nur noch die Möglichkeit am Gewinnspiel zurückzutreten, aber nicht mehr das Bild/Ei durch ein anderes zu ersetzen.
  • Der Gewinn ist nicht übertragbar.
  • Einsendeschluss ist der 26.04.15

 

Der Gewinn fällt diesmal etwas größer aus und zwar gibt es eine 25€ Nintendo E-Shop Card, 5 Millionen Sternis und eine Möbelserie nach Wahl zu gewinnen!

 

 

Der Gewinn wird freundlicherweise von Zdena gesponsert.♥

 

User des Monats

 

Leider haben wir für euch, was den User des Monats angeht, eine schlechte Nachricht. Nach langer Diskussion haben wir uns dazu entschlossen, diesen Monat keinen User mit dem Titel auszuzeichnen und wir erklären euch auch sofort warum.

 

 

Diese Auszeichnung soll die User ehren, die mit besonderen Leistungen und Benehmen aufgefallen sind. Die die eben viel geben und wenig verlangen, die sehr freundlich und hilfsbereit sind. Die selbstlose Taten vollbringen, die niemand erwartet.

 

 

Versteht uns nicht falsch. Wir schätzen die aktiven User der Plauderecke sehr und so gut wie jeder hält sich auch an die Regeln und ist generell nett anderen gegenüber eingestellt. Aber das alleine reicht uns einfach nicht. Wir wollen eben die User ehren, die darüber hinausgehen, einfach mehr leisten.

 

 

Dieser Titel soll etwas Besonderes sein und bleiben und das wäre er nicht mehr, würden wir ihm jeden User verleihen, nur weil dieser es einen Monat lang geschafft hat, sich an die Regeln zu halten. Es klingt jetzt eventuell etwas forsch, aber für uns ist dieses gute Benehmen schon fast selbstverständlich und man sollte es von Leuten in einem solchen Alter erwarten können.

 

 

Keine Sorge! Wir werden weiterhin unsere Augen offen halten, aber so lange uns kein User besonders auffällt, wird es auch keinen UdM geben.
Wir hoffen ihr habt dafür Verständnis und könnt unsere Sichtweise zu diesem Thema nachvollziehen. 

 

 

Vielen Dank fürs Lesen!


comments powered by Disqus