Fr

02

Jan

2015

AC-Wochenblatt am 02.01.2015

  • Vorwort - Frohes neues Jahr!
  • AC-News
  • Tagebucheintrag
  • User-Weltenbummler
  • Schöner Wohnen
  • Outfit der Woche
  • Frage der Woche
  • Bewohner des Monats
  • Rätsel und Witze
  • User-Ecke
  • Bild der Woche
  • Nachwort

Vorwort


Ein gutes Jahr liegt nun zurück,

durchzogen war es von großem Glück.
Der Erfolg war immer da,
so wird es auch im neuen Jahr.
Das wünschen wir in diesen Zeilen,
möge der Erfolg bei euch verweilen.

 

Wir wünschen euch ein frohes neues Jahr!

Das Wochenblatt wird von Yasmin, Ricci und Zuckerwatte verfasst, es erscheint jeden Freitag.

Wichtig: Damit du die Zeitung aktiv mitgestalten kannst, schickst du deine Beiträge an support@ac3ds.de. In den „Betreff“ schreibst du, zu welcher Kategorie du etwas einsendest:

 

  • User-Ecke (eigene Designs, ein Gedicht oder eine Geschichte über Animal Crossing)
  • Weltenbummler (bitte mit Bildern und Text)
  • Schöner Wohnen
  • Frage der Woche
  • Bild der Woche

 

Wir freuen uns sehr auf eure Mithilfe und sind auf eure Ideen gespannt!

AC-News

Feste

Gestern konntet ihr mit Melinda am Festplatz Neujahr feiern. In der kommenden Woche gibt es keine Feste zu feiern. Nach diesem ,,Festmarathon" ist nun etwas Ruhe angesagt.


Trotzdem haben folgende Bewohner Geburtstag:

02.01. Toni - Herzlichen Glückwunsch

03.01. Kalle

05.01. Roland

06.01. Hilda

07.01. Jürgen



News


Dieses Home-Menü Design ist im Design-Shop erhältlich! Damit kann das Jahr 2015 super beginnen.

Tagebucheintrag - Tasiféna am 23.06.2013

Argh, heute war einer dieser Tage, an denen alles doof ist. Schon als ich aus dem Haus heraustrat, strömte mir eine gewaltige Regenmenge entgegen. Ich war nass, bevor ich meinen Schirm herausholen konnte. Mürrisch begab ich mich in die Stadt, in der Hoffnung, ein großer Einkauf bei Nepp&Schlepp oder den Schneiderschwestern könnte mich aufheitern. Aber nein, kaum war ich angekommen, rutschte ich auf dem durchweichten Dreck vor der Ladentür aus und machte mich zum Gespött von Moritz. (Der tat netterweise aber so, als hätte er mich gar nicht bemerkt.)

Um dem Regen und meiner eigenen überaus schlechten Laune zu entfliehen, setzte ich mich kurzerhand ins Boot und ließ mich zu Törtels sonniger Insel kutschieren.

Als meine Füße den Sand betraten und ich die gigantischen Wolkenformationen am Himmel erblickte, ging es mir gleich erheblich besser. Vielleicht war dieser Tag ja doch nicht so doof!

Ich vertrieb mir den ganzen Tag auf der Insel, zog jede Menge Fische an Land und war hocherfreut, dass ich mit dem Erlös meine nächsten Bauprojekte finanzieren konnte. Als hätte das Wetter meine nun freudigere Laune vernommen, verzogen sich die Wolken zum Abend hin und ich hatte eine wunderbare Aussicht auf den glänzenden Sternenhimmel.

Auch der Anblick meines kleinen Häuschens ließ mein Herz höher schlagen, seit meinem Einzug hat sich nämlich wirklich einiges getan! (Hach ja - grüne Tür, grüne Hecke, grünes Dach... besser kann es nicht werden!)

User-Weltenbummler


Willkommen in meiner Stadt New York!

Ich bin schon seit dem 15. Juni 2013 Bürgermeister meiner eigenen kleinen Stadt.

Seit dem hat sich sehr viel getan. Zum Beispiel ist der Stadtbaum schon seit längerem ausgewachsen und lädt nun als Schattenplatz dazu ein, sich die Stadtchronik anzuschauen und zu entspannen.



Außerdem leben viele liebe Bewohner in der Stadt wie zum Beispiel Rubina, Eduard, Twiggy und viele mehr.




Insgesamt ist meine Stadt sehr japanisch orientiert, jedoch bietet die Stadt noch viel mehr.


Wenn ihr nun Lust bekommen habt euch selbst ein Bild von meiner Stadt zu machen, könnt ihr gerne über diesen Schlummercode vorbeischauen:

6800-4359-2704


Julian aus New York!

Schöner Wohnen

In dieser Ausgabe von "Schöner Wohnen" - mit Melissa, möchte ich euch die Schlamper-Serie vorstellen. Die Serie könnt ihr das ganze Jahr über kaufen.

 

Wo? Wird durch Zufall in der Fundgrube angeboten.

Diese Serie ist unverkäuflich, dass heißt, man kann diese Serie nicht nachbestellen!

 

Passend zu dem Zimmer, wohnt in diesem Haus mein Nachbar "Max".

(Keine Sorge, in den anderen Räumen ist es sauber :P)

Ich habe die Serie so gelassen, ohne weitere Dekoration, weil ich persönlich finde, dass es zu der Schlamper-Serie keine passende "unordentliche" Deko gibt. Trotzdem könnt ihr eure Kreativität freien lauf lassen. Wie ihr sehen könnt, kann man auch ein "schönes, unordentliches" Zimmer allein durch die Möbel gestalten.

 

Was ihr benötigt:

 

  • Schlamper-Serie

 

Viel Spaß bei dem Gestalten :)

Outfit der Woche

Da wenigstens in Animal Crossing der Schnee immer tiefer wird, ist es an der Zeit, euch wieder ein kuschelig warmes Jungenoutfit zu präsentieren. Pulli und Mütze sehen aus, als hätte Oma einige Abendstunden beim Stricken verbracht - und selbstgemacht ist immer in!

Für dieses Outfit braucht ihr:

  • Winterstrickjacke
  • Bleichjeanshose
  • Fellstiefel
  • Schneemütze

Viel Spaß beim Shoppen und Tragen!

Frage der Woche

Auch wenn viele von euch an Weihnachten ihren Nintendo im Schrank gelassen haben, konnten die meisten alle Geschenke von Chris richtig verteilen und so auch ihren Bewohnern ein schönes Weihnachtsfest bereiten.

Heute interessiert uns Folgendes:

Bewohner des Monats

In der letzten Ausgabe des Wochenblatts solltet ihr abstimmen, welche Tierart "Bewohner des Monats" werden soll. Die Umfrage hat ergeben, dass die Mehrheit für die Tierart Bären war.


Wir hatten nun im Dezember den Bewohner Cube als Bewohner des Monats. Daher ist die Tierart Pinguin für einen Monat gesperrt.


Ich möchte euch kurz nahe legen, wie wir das Ergebnis der Umfrage rausfiltern.

 
  1. Zuerst wird die Tierart gewählt.
  2. Steht die Tierart fest, wird die Persönlichkeit gewählt
  3. Nun könnt ihr abstimmen, welcher Bewohner mit der ausgewählten Persönlichkeit "Bewohner des Monats werden soll"
  4. Bekanntgabe des Bewohners.

 

Die Tierart, die ausgewählt worden ist, wird für 1 Monat gesperrt, damit auch die Bewohner, die nicht so "beliebt" sind, mal "Bewohner des Monats" werden.

Um etwas Abwechslung zu bekommen, stehen euch nicht alle Tierarten zur Verfügung.

 

Viel Spaß beim Abstimmen :)

Gesperrte Tierart: Pinguin

Der Bewohner wird für den Monat Januar gewählt.


Rätsel und Witze

Die Antwort des letzten Rätsels lautet: Rainer verkauft rote, blaue, grüne und gelbe Partyhüte.


Herzlichen Glückwunsch an:

 

Madi, •❤• Miri •❤•, Vanessa, Tim,

- ihr habt vollkommen richtig gelegen!

 

Was kann man mit dem "Schneepapa" Schnelio spielen?

User-Ecke

Die User-Ecke des Wochenblatts gestaltet nur ihr - dazu könnt ihr uns Designs, Gedichte, Geschichten, selbst Gemaltes, Erlebnisse und vieles mehr zu Animal Crossing New Leaf einsenden.
Wir würden euch aber bitten zu Kennzeichen, wenn etwas nicht von euch erstellt wurde, wie zum Beispiel Designs. Ihr könnt natürlich gerne Designs von anderen Designern einsenden, aber gebt bitte auch die Quelle an, damit wir den Ersteller verlinken können. Wir vertrauen euch und hoffen, dass die eingesendeten Kreationen auch wirklich euch gehören (oder gekennzeichnet wurden) und nicht geklaut wurden!

Silvestervorbereitungen (von Jaguarherz(Anna))


Klopf-Klopf

Was war das?

Klopf-Klopf-Klopf

Ahh!

Wer hatte es gewagt meinen Schlaf zu stören? Da fiel es mir schlagartig ein: Es war Silvester!

Heute wollten meine Freundinnen das Reh Fatima und die Katze Sophie zu mir kommen um unsere Silvesterparty zu planen, und zwar um 10 Uhr Morgens!

Moment mal, es ist schon 10 Uhr!?

Schnell sprang ich aus meinem Blockhausbett, warf mir hektisch mein Ethnopulli über, schlüpfte in meine Jeans und in meine Cowboyboots.

Ich riss die Tür auf.

Sophie fragte: ,,Warum hat das denn so lange gedauert? ,sie grinste ,,hast du verschlafen?

Ich habe dir doch gesagt du hättest gestern nicht so lange in der Plauderecke bleiben sollen!" 

,,Ach was sie war in einem Buch versunken, das kenne ich", sagte Fatima und zwinkerte mir zu.

,,Genau"meinte ich ,,aber kommt doch erstmal rein.

An dieser Stelle, muss ich mich wohl mal vorstellen: Ich bin Anna und irgendwann im Spätsommer Bürgermeisterin von Animoon geworden.

Warum weiß ich auch nicht, aber das ist mir momentan auch herzlich egal, ich habe schließlich Freunde gefunden: Fatima, Sophie, Paulina...

An meinem Laptop habe ich mal gegoogelt und festgestellt, das es vielen ähnlich ging. Es gibt sogar einen Chat darüber: Die ,,Plauderecke"

Einige von den Bürgermeisterinnen und Bürgermeister bei der Plauderecke sind mir sympatisch und meine Freunde geworden. z.B Sonja aus Atlantis. Um alle aufzuzählen würde ich ewig brauchen, denn es sind so viele nette da. Noch lange diskutierte ich mit Fatima und Sophie, über mögliche Cocktails und Speisen.

Das seltsame Treiben

Immer seltsamer wurde für mich, was Erik und Selina so trieben. Die beiden Nachbarn waren nur noch zusammen anzutreffen und ich machte mir immer mehr Sorgen warum sie mit Schaufeln durch die Gegend liefen. Sogar als Selina und ich ein kleines Schwätzchen hielten, versteckte sich Erik im Gebüsch und lauschte nach uns.



Lange überlegte ich, wie ich handeln sollte.

Und während ich so rum lief, traf ich zufällig auf Selina die fröhlich munter vor sich hin sang. Ein stimmiges Lied, bei dem sie zu meinem Erstaunen etwas von "Kohle" und "Westen" sprach.


Bitte was wollte sie mir da sagen?! Etwas gelbes? Im Westen der Stadt? Hatten sie also Sternis ausgebuddelt, und wollten es sich jetzt einheimsen? Diesen Gedanken konnte ich nicht ertragen.


Aber alleine hätte ich die beiden nicht drauf ansprechen können, also wandte ich mich vertrauensvoll an Martin, Eriks bester Freund, und auch dieser war ganz erschrocken als ich ihn um Rat bat.

Ich bat ihn lieber erstmal im Hinterkopf zu behalten, was ich ihm erzählt hatte, und seine Augen nach verdächtigen Geschehnissen offen zu halten.



Ich suchte daraufhin verwirrt die Stadt im Westen ab. Jeden Winkel, jedes Blatt hob ich hoch, und jeden Fleck untersuchte ich genau, bis ich an der Parkbank ankam, die zwischen Eriks und Selinas Haus lag.


Ich wusste nicht worüber ich mich erst erschrecken sollte, dass Erik nervös vor Selinas Haus wartete, oder über die vielen Geldbeutel die alle neben einer Grube lagen. Konnte das sein?! Hatten sie etwa diese ganzen Sternis gefunden und wollten sie jetzt aufteilen? Und warum wartete Erik vor Selinas Haus?



Erik warf mir einen mürrischen, betretenen und verlegenen Blick zu, ehe er in Selinas Haus verschwand. Jetzt konnte auch ich nicht mehr tun, als zu warten. So lange, bis einer von beiden aus der Tür trat, und ich denjenigen zur Rede stellen konnte.

Nach einigen Minuten war es Erik, der traurig deprimiert das Haus verließ.


Das konnte ich nicht länger mit ansehen.

Eine patzige Selina, eine mysteriöse Goldgrube und ein trauriger Erik.

Ich redete lange auf ihn ein bis er mir alles gestand. Er hatte mit Selina die ganzen Sternis entdeckt. Zunächst waren sie sich beide einig, es war ihr Verdienst und nur sie sollten davon proftieren. Doch als Erik mich gesehen hatte bekam er ein schlechtes Gewissen und wollte Selina statt ihrem Anteil, nur die Botschaft übermitteln, dass er lieber die ganze Stadt profitieren lassen würde.

Doch dann wurde sie wütend und warf Erik aus dem Haus. Und so stand er nun vor mir, traurig, beschämt und von Selina verabscheut.

Ich beschloss mir die Sternis erstmal in die Tasche zu stecken und sie dem Stadtprojekt zu spenden. Dann redete ich mit Selina, doch statt sich zu schämen, bleib sie beharrlich und bestand auf ihre Unschuld "sie habe alles gefunden, also wäre es auch ihr Verdienst"


Sie war sogar ganz empört als sie erfuhr, dass ihre Sternis jetzt beim Gyroiden lagen und schrie Erik lautstark an. Sie schimpfte, sie fluchte und stampfte auf den Boden - doch nichts half!

Ich - erschrocken von ihrem Ausraster - beschloss erst mal etwas Abstand von ihr zu nehmen, sodass sie sich beruhigen, und alleine mit Erik sprechen könnte. Vielleicht würde Martin auch als Streitschlichter dienen? Ich hoffte einfach nur darauf, dass Selinas und Eriks Freundschaft eine Zukunft hätte. Dass alles wieder gut würde, und dass kein Hass zwischen den beiden Nachbarn bestehen würde. Sternis sollten doch nicht zwischen Beziehungen stehen, oder?

Bild der Woche

Auch im neuen Jahr muss ich wohl meine Pflichten als Bürgermeisterin nachgehen...

Nachwort

Wir hoffen, ihr hattet viel Spaß beim Lesen des Wochenblatts und freuen uns wie immer auf eure Einsendungen. Die nächste Ausgabe erscheint am 09.01.2015.

comments powered by Disqus