Fr

10

Okt

2014

AC-Wochenblatt am 10.10.2014

  • Vorwort
  • Gewinnspiel: Landluft vs.Küstenluft
  • AC-News
  • Review: Fantasy Life
  • Tagebucheintrag
  • User-Weltenbummler
  • Schöner Wohnen
  • Outfit der Woche
  • Frage der Woche
  • Bewohner des Monats
  • Rätsel und Witze
  • User-Ecke
  • Bild der Woche
  • Nachwort

Vorwort

Juhu, endlich gibt es ein neues Wochenblatt! Auch hier möchten wir uns nochmal für die Verzögerung entschuldigen. Wir konnten wirklich nichts dafür und hoffen nun, dass ihr uns trotzdem treu geblieben seid!


Das Wochenblatt wird von Yasmin, Zuckerwatte und Ricci verfasst und erscheint jeden Freitag.

Viel Spaß beim Lesen!

 

 

Wichtig: Damit du die Zeitung aktiv mitgestalten kannst, schickst du deine Beiträge an support@ac3ds.de. In den „Betreff“ schreibst du, zu welcher Kategorie du etwas einsendest:

 

  • User-Ecke (eigene Designs, ein Gedicht oder eine Geschichte über Animal Crossing)
  • Weltenbummler (bitte mit Bildern und Text)
  • Schöner Wohnen
  • Frage der Woche
  • Bild der Woche

 

Wir freuen uns sehr auf eure Mithilfe und sind auf eure Ideen gespannt!

Gewinnspiel: Landluft vs. Küstenluft


Eines der 10 Fanpakete!
Eines der 10 Fanpakete!

 

Da nun alle Probleme auf dieser Seite behoben sind, können wir euch endlich ein tolles Gewinnspiel in Zusammenarbeit mit TomodachiLife.de und Nintendo präsentieren!

Für die Teilnahme musst du lediglich folgende Frage beantworten:

 

Bist du eher ein Dorfbewohner und bevorzugst Animal Crossing oder bist du ein Inselbewohner und spielst lieber Tomodachi Life?

 

 

 

 

Zu gewinnen gibt es zehn großartige Animal Crossing Fanartikelpakete!

 

Lass‘ dir diese Chance nicht entgehen und schreibe uns deine Antwort als Beitrag auf Facebook, als Tweet an uns über Twitter oder einfach unten im Kommentarbereich.

 

Teilnahme ab 12 Jahren oder mit ausdrücklicher Erlaubnis der Erziehungsberechtigten und nur mit einem festen Wohnsitz in Deutschland, Österreich oder Schweiz. Eine Barauszahlung der Gewinne ist nicht möglich. Es besteht kein Anspruch auf Auszahlung oder Ausgabe eines Ersatzgewinns. Teilnahmeschluss ist der 26.10.2014 um 23:59 Uhr. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

 

AC-News

Feste

Morgen am 11.10.2014 findet das erste Angeltunier der Saison statt. Von 9-18 Uhr könnt ihr den Fisch fangen, der von euch verlangt wird. Möge der größte Fisch gewinnen!

 

Folgende Geburtstage werden in der kommenden Woche gefeiert:

10.10.Benedikt

11.10. Kerstin

12.10. Pepe

14.10.Waldemar

16.10. Frieda

17.10. Rafael

DLC

Im Postamt gibt es jetzt den Kratzbaum zum abholen. Er ist seit Oktober erhältlich, also müsst ihr es schnell bei Peggy oder Pelly abholen.

Weitere News

Wie in der vorherigen Ausgabe erwähnt wurde, gibt es ein Update für den Nintendo 3DS. Nun kann man das Home-Menü verändern. Es gibt fünf bereits vorinstallierte Themes und viele weitere, die man sich im Design-Shop kaufen kann.

Review: Fantasy Life

Am 26. September ist Fantasy Life auch in Deutschland erschienen! Anni konnte das Spiel bereits schon vorher testen und hat ein Testbericht über Fantasy Life im Forum veröffentlicht. Wenn ihr das Spiel noch gar nicht kennt, empfehlen wir mal vorbei zu schauen. Aber auch wenn ihr es schon kennt, lohnt sich ein Blick auf Annis Review!

 

Hier gehts zum Testbericht von Anni

Tagebuch aus Tasiféna - 13.06.2013

Da ich (Ricci) zur Zeit kaum noch Animal Crossing spiele, muss ich leider auf alte Fotos zurückgreifen, um euch einen Tagebucheintrag vorzustellen. Da ich meine erste Stadt Tasiféna noch immer über alles liebe, möchte ich euch meine Erlebnisse von dort schildern.

Bereits im Juni dieses Jahres konntet ihr drei Einträge aus Tasiféna lesen, allerdings werde ich trotzdem noch einmal von vorne beginnen und versuche, alle Momente als kleine Geschichte festzuhalten.

Viel Spaß beim Lesen! ;)

Herrje, war ich vielleicht aufgeregt! Nervös zupfte ich an meinem Rock herum und versuchte krampfhaft, nicht an den Fingernägeln zu kauen. (Das hatte ich mir doch gerade erst abgewöhnt...) Da saß ich nun, ganz allein  auf meiner ersten großen Reise in die weite Welt. Meine Mutter meinte, so ein bisschen Abwechslung täte mir ganz gut, außerdem würde ein kurzer Aufenthalt im "Ausland" meine Selbstständigkeit fördern. (Juhu.)

"Ist da noch frei?" Vor Schreck wäre ich fast von meinem Sitz gefallen - urplötzlich blickte ich in die gelben Augen eines großen blauen Katers. (Wie zur Hölle war der denn in mein Zugabteil gelangt?!) Ich bejahte und bereute meine Freundlichkeit im nächsten Moment, da er in hohem Tempo mit dem Reden begann scheinbar niemals damit aufhören wollte. Er überhäufte mich mit Fragen und sah mich dabei durchdringend an, sodass ich vor Erleichterung einen Seufzer aufstieß, als der Zugführer nach einer gefühlten Ewigkeit den nächsten Halt ankündigte: Tasiféna.

Ich hatte keine Ahnung, was mich an diesem geheimnisvollen Ort erwarten würde und war sehr überrascht, dass sich vier Personen bereits auf meine Ankunft freuten.

Von dem, was die aufgedrehte Hundedame plapperte, verstand ich ungefähr die Hälfte, konnte mir aber keinen Reim darauf machen. Bürgermeisterin? Ich? Ganz bestimmt nicht! Doch da die Gute darauf beharrte und mich weitere drei Augenpaare völlig erfreut anschauten, nickte ich einfach.

Zum Glück bekam ich eine Karte der Stadt ausgehändigt, sonst hätte ich den Weg zum Rathaus nie gefunden. (Ich besaß wirklich einen fürchterlichen Orientierungssinn...) Melinda (so hieß die Sekretärin des Rathauses) schickte mich in die Einkaufsmeile, kaum dass ich ihr Büro betreten hatte. Ein gewisser Tom Nook sollte mir beim Aussuchen eines Wohnplatzes behilflich sein.

Ich stellte schnell fest, dass Nook ein Verkäufer dieser Sorte war, die einem Dinge andrehen, die man gar nicht haben möchte und dafür eine Menge Geld verlangen. Ich hatte ja noch immer keine Ahnung, was das ganze Theater mit dem Bürgermeisteramt sollte, doch langsam hegte ich den Verdacht, dass die Bewohner es wirklich ernst meinen.

So hielt ich lange inne und überlegte. Was wäre so schlimm daran, ein paar Tage lang den Bürgermeister zu spielen, bis der echte wieder auftauchte? Die Dorfbewohner würden sich freuen und mehr Selbstständigkeit ging ja wohl nicht! Deshalb schluckte ich alle Bedenken hinunter, als mich Melinda bat, zur Feier des Tages einen Baum zu pflanzen.

Diese Zeremonie war eine gute Gelegenheit, meine "Untertanen" (Hihi, wie cool ist das denn?) zu begrüßen und kennen zu lernen. 

Warzi und Mausbert waren zwar nicht so ganz mein Fall, aber Fatima mochte ich auf Anhieb sehr gerne und auch Mimmi und Olga waren mir sympathisch.

Damit ging ein spannender Tag zu Ende, der vielleicht spannendste meines bisherigen Lebens.

Am frühen Abend zog ich mich in mein Zelt zurück (der alte Nook war ja soo spendabel gewesen) und grübelte noch ein Weilchen. In was war ich da nur hinein geraten? Und warum fühlte ich mich ausgerechnet jetzt so glücklich, wie ich mich noch nie zuvor gefühlt hatte?

Tagebucheintrag aus MeliMax - 04.10.2014

Ein ganz "normaler" Tag in der Stadt MeliMax...dachte ich mir... also ging ich (die Bürgermeisterin Melissa), so wie jeden Tag durch die Stadt, um zu schauen, ob alles in Ordnung ist. Es war alles beim Alten.. aber MeliMax war so leer.. Ich habe unterwegs keinen Einwohner finden können. Ich fragte mich, ob heute ein Feiertag sei? Um mir selbst meine Frage zu beantworten, lief ich blitzschnell zum schwarzen Brett!

Waaaaaaaas?! Schrie ich entsetzt. Max hat heute GEBURTSTAG? Deswegen kann ich keinen Einwohner von MeliMax finden...

Was mache ich jetzt?

Fragte ich mich... blitzschnell kam mir die Idee, ein Geschenk aus Nook&Nooks Einkaufwelt zu kaufen.

Ich brauchte nicht lange überlegen, da hatte ich schon das perfekte Geburtstagsgeschenk für Max gefunden.. Es war auch ganz schön teuer!

Da ich zeitlich ganz schön eingebunden war und noch einen Termin bei Trude hatte (leider wartet man ja Ewigkeiten auf einen Termin), beschloss ich, Huschke die Aufgabe zu übergeben, eine supertolle Geburtstagsparty für Max zu organisieren. Ich gab Huschke mein Geschenk für Max und machte mich direkt aus dem Staub. (Ich kann Trude ja nicht so lange warten lassen.)

Huschke erzählte mir, dass er seine Aufgabe sehr ernst genommen hat, und ist direkt nach unseren Gespräch zu Grimm und Rudolf gelaufen, um gemeinsam die Party zu organisieren. Wer backte wohl den Kuchen und wer übergibt Max das Geschenk? Natürlich habe ich Huschke gesagt, dass das Geschenk, was ich gekauft habe, von allen Einwohnern stammt. Huschke erzählte mir auch, dass es zu einem Streit kam, zwischen Rudolf und ihm. Rudolf wollte nicht, dass Besuch bei ihm ist. Doch Huschkes Haus war unordentlich und daher war es unmöglich, dass die Party bei ihm stattfindet. Rudolf hatte sich hinterher doch breitschlagen lassen und sein Haus umgeräumt.

Das Haus von Rudolf war umdekoriert, der Kuchen fertig und die Gäste waren auch schon da. Nun fehlte nur noch Max! Rudolf machte sich auf dem Weg und holte Max von seinem Haus ab.

Max wusste nicht, wie ihm geschieht. Grimm, Huschke und Rudolf haben ihn mit viel Freude zum Geburtstag gratuliert.

Wie schön das Haus von Rudolf dekoriert war.. und dieser leckere Kuchen auf dem Tisch!

Ein Jammer, dass ich nicht dabei gewesen war.

Rudolf, der alte Miesepeter musste Max natürlich mitteilen, dass es nicht seine Idee gewesen sei. Aber dennoch sieht man, dass auch Rudolf seinen Spaß hatte.

Die Party war richtig im Gange. Max hat natürlich die Kerzen ausgepustet und sich was gewünscht.


Was er sich wohl gewünscht hat?

Die Jungs feierten bis in den späten Abendstunden. Max erzählte mir später, dass richtig tolle Musik lief und der Kuchen super geschmeckt hat. (Toll, deswegen habe ich kein Kuchen mehr bekommen).

Achja, über das Geschenk hat Max sich sehr gefreut. Die Schallplatte "Waldlichtung" läuft bei Max auf und ab. Er sagte mir, dass er sein schönster Geburtstag gewesen sei und das er dankbar ist, so tolle Freunde zu haben.

User-Weltenbummler

Ich möchte euch heute in meinem „Weltenbummler“ ins 

Städtchen Goldhain einladen. Ich arbeite an Goldhain nun seit

dem 16.April 2014 und finde das meine Stadt nun eine gute 

Mischung aus Natur und Stadtverschönerungen hat.

Hier in Goldhain hausen derzeit Adelheid, Benjamin, Berta, 

Bienchen, Franka, Jessi, Marius, Nathan & Svenja. Außerdem 

noch Julian, ein Freund von mir.

Da Goldhain nun seit Ende Juli endlich die perfekte Umwelt hat, werdet ihr merken, das ich die langersehnte Blumenuhr habe. Insgesamt hat Goldhain 18 Stadtverschönerungen. 

Außerdem ist auch noch das Café, der Campingplatz, die BUA

und eine schöne Polizeizentrale vorhanden. :)

Was in Goldhain sehr auffällig ist, ist das es hier viele Blumen in verschieden angelegten Mustern/Beeten gibt.

Ein schöner Weg in meiner Stadt, der mit persönlich gut gefällt ist der gleich von der Einkaufsmeile nach unten in die Stadt. Dort kann man einen Teil meiner Arbeit (Beete) sehen.

Natürlich gibt es in Goldhain noch viel mehr schönes zu 

entdecken :).

Also schlummert doch mal vorbei und erkundet meine Stadt. 

Ich freue mich über jeden Besuch und über Kommentare oder

Ratschläge für mich :)

Danke euch fürs lesen, eure Jasmin aus Goldhain

Schlummeranschrift: 6700-4467-9106

Schöner Wohnen

Auch in dieser Ausgabe präsentiere ich euch Dekotipps aus meinem eigenen Heim. Wenn ihr ebenfalls tolle Zimmer in eurem Haus habt, macht ein Foto und sendet es ein, dann können auch andere User von euren Gestaltungsideen profitieren! (Mehr Infos dazu findest du im "Vorwort")

Wie gestaltet man am besten ein Badezimmer? Diese Frage habe ich mir oft gestellt und habe einiges ausprobiert. Natürlich dürfen weder  Toilette noch Badewanne fehlen, allerdings ist es damit längst nicht getan. Für weitere Möbelstücke eignet sich am besten die Minimalserie, denn hier gibt es sogar einen schönen Spiegel. Auch Schrank und Lampe passen gut in ein Badezimmer.

Da die Dusche einzeln ziemlich traurig aussieht, habe ich sie vor einem (von Björn aufgemöbeltem) Badebecken plaziert. Ein paar Pflanzen und der Orienparavent verleihen dem Zimmer die nötige Farbe. Und mit dem Rokoko-Boden sieht sogar ein schlichtes Bad ziemlich edel aus!

Outfit der Woche

Diesmal gibt es auch für die männlichen Spiele neuste Modetipps!

Die Tage werden immer kürzer und kälter, da ist ein warmer Pullover genau das Richtige! Auch wenn die Farbe beige eher von älteren Leuten getragen wird (ich habe mich immer gefragt, warum^^), passt die schlichte Hose gut zum Oberteil, da dessen Muster so besser zur Geltung kommt. Weil es durch den vielen Regen und Nebel im Herbst ziemlich nass draußen ist, muss unbedingt festes Schuhwerk her! 


Das Outfit besteht aus:

  • Argryle-Pulli
  • Khakihose
  • Wanderschuh

 

Viel Spaß beim Shoppen und Tragen!

Frage der Woche

Die Umfrage der letzten Ausgabe hat gezeigt, dass die meisten von euch am liebsten K.K. Pop hören. Vielen Dank für's Abstimmen - mal sehen, wie ihr diesmal entscheidet!

Bewohner des Monats

In der letzten Ausgabe des AC-Wochenblatts solltet ihr die Tierart bestimmen, welche Art von Bewohner, Bewohner des Monats werden soll. Die Umfrage hat ergeben, dass die Mehrheit für die Tierart Katze war. :)

 

Nun seid ihr gefragt, welche Persönlichkeit der Tierart Katze "Bewohner des Monats" werden soll. :)


Ich möchte euch kurz nahe legen, wie wir das Ergebnis der Umfrage herausfiltern.

 
  1. Zuerst wird die Tierart gewählt.
  2. Steht die Tierart fest, wird die Persönlichkeit gewählt
  3. Nun könnt ihr abstimmen, welcher Bewohner mit der ausgewählten Persönlichkeit "Bewohner des Monats werden soll"
  4. Bekanntgabe des Bewohners.

 

Die Tierart, die ausgewählt worden ist, wird für 1 Monat gesperrt, damit auch die Bewohner, die nicht so "beliebt" sind, mal "Bewohner des Monats" werden.

 

Viel Spaß beim Abstimmen :)


Der Bewohner wird für den Monat Oktober gewählt.

Rätsel und Witze

Die Antwort des letzten Rätsels lautet: Die Insel der Tiere, Schlummerlied, Spaziergang und Geburtstagslied.

 

Herzlichen Glückwunsch an - ihr habt vollkommen richtig gelegen!

 

Welcher Person (die Süßigkeiten über alles liebt!) könnt ihr im Oktober in eurer Stadt begegnen?

User-Ecke

Diese Woche gibt es zum ersten Mal die User-Ecke! Diese gestaltet nur ihr - dazu könnt ihr uns Designs, Gedichte, Geschichten, selbst Gemaltes, Erlebnisse und vieles mehr zu Animal Crossing New Leaf einsenden.

Wir würden euch aber bitten zu Kennzeichen, wenn etwas nicht von euch erstellt wurde, wie zum Beispiel Designs. Ihr könnt natürlich Designs von anderen Designs einsenden, aber gebt bitte auch die Quelle an, damit wir den Ersteller verlinken können.

Wir vertrauen euch und hoffen, dass die eingesendeten Kreationen auch wirklich euch gehören (oder gekennzeichnet wurden) und nicht von japanischen Spielern geklaut wurden!

Wer liebt nicht auch die vorweihnachtliche Zeit und das gemütliche ACNL spielen? Ich, Hubertus bin Bürgermeister in Würzburg (ACNL FAN) und mit der Herbstzeit beginnen schon die Vorbereitungen eines festlichen Weihnachtens auf Hochtouren! Bitte merkt euch den 1.11.2014 als Beginn der Eventzeit! Ihr könnt meine geschmückte Stadt besuchen und an Wettbewerben, Auktionen und Aktionen teilnehmen. Verschiedene Möbel werden verkauft. Bitte reserviert euch unter meiner e-Mail Adresse hubertus.kempen@gmx.de, einen Platz in meiner Freundesliste, weil ich den Nintendo in den 2 Monaten so oft wie möglich anlassen werde. Ende des Events wird circa am 6.Januar sein (Heilige drei Könige)! Ihr könnt mir gerne weitere Ideen zuschicken.

 

Falls sich zu viele Bürgermeister bewerben, dürfen  die ersten Bewerber ihren Wunschtermin nennen.


Hohoho!

Krokki im dunklen Wald

Krokki traf sich mit Bürgermeister Marius um 19 Uhr an der kleinen Blumenwiese in Mii town, sie wollten nämlich ein kleinen Ausflug machen zum Cafe Taubenschlag, das im Wald von Mii town liegt.

Nach dem sie sich vorbereitet hatten, gingen sie los, aber Krokki meinte er sei müde und wolle ins Bett,

Marius steuerte entgegen: "Wir wollten doch zum Cafe".

Krokki sagte mutig: "Na gut, aber ich warne dich, der Wald ist um diese Zeit mit Gruselgeschöpfen gefüllt".

Marius lachte: "Das ist nur eine Legende..., Krokki hast du etwa Angst?"

"Nein" antwortete Krokki "Die Legende ist wahr, ich war mal allein im Wald als ich noch klein war und ich begegnete einem dieser Kreaturen, sie wollte mich jagen bis zum geht nicht mehr, da kam mir meine Mutter entgegen und..."

"Halt, warte, und das soll ich dir glauben?" sagte Marius. Krokki hatte zwar Angst, aber er wollte nicht als Weichei da stehen.

 

Nach längerer Zeit entschloss Krokki sich doch mit zugehen und als sie am Taubenschlag ankamen, bemerkte Krokki ein Kostüm und dachte es sei ein Werbe-geck gewesen.

Er fragte Kofi: "Gibt es die Kreaturen aus der Legende wirklich?"

"Ja, aber sie kommen nur an Halloweennacht raus, warum?" antwortete Kofi.

"Und was ist das für ein Kostüm" fragte Krokki,

"Das war für einen Freund, der in einer Halloweennacht verschwand, er wollte es abholen kam aber nie um es zu holen!" sagte Kofi.

Marius sagte erstaunt: "Die Legende ist war, aber...!?"

"Ich hatte doch Recht" gab Krokki an.

Marius aus Mii town

Hallo!
Ich habe eine Schleife mit brauner Haarfarbe gefunden, leider nur braune Haare, weil ich keine andere Haarfarbe brauche. Das Design ist von Coharu*


Dieses Outfit von Circia ist herbstlich gestaltet, man kann es bei dem Wechsel der Jahrszeit also super gebrauchen!

Bild der Woche

Ich habe es nun endlich geschafft, in Tasiféna alle Fische zu angeln! Juhuu! :)

Nachwort

Wir hoffen, ihr hattet viel Spaß beim Lesen des Wochenblatts und freuen uns wie immer auf eure Einsendungen. Die nächste Ausgabe erscheint am 17.10.

comments powered by Disqus