Sa

01

Jun

2013

News am 01.06.2013

In dieser Newsausgabe:

  • Europäische Werbung
  • Tagebucheintrag am 1. Juni
  • Und mehr...

Europäische Werbung

 

Nun ist es so weit! Endlich sind die offiziellen, europäischen Animal Crossing New Leaf Werbespots verfügbar. Ihr seid sicher schon gespannt, wie der deutsche Werbespot aussehen mag...

Anschauen könnt ihr euch die Videos hier drunter!

Spots für deutschsprachige Länder

Spot für Großbritannien

Etwas interessantes hat ein User unseres Forums entdeckt. Beim Bäcker bekam der User eine Brötchentüte - wie üblich - doch was es auf der Rückseite der Brötchentüte zu sehen gab, machte Freude!

 

Wir sind ja schon im Monat Juni, was bedeutet, dass es nur noch ein paar Tage sind, bis das Spiel in Europa offiziell erscheint.

Seid ihr schon sehr gespannt oder seid ihr noch ruhig und entspannt?

Tagebucheintrag am 1. Juni ~ Früchtealarm

Liebes Tagebuch,

 

die Früchte, die Bürgermeister Konsti letztens gepflanzt hat, sind nun zu wunderschönen Bäumen herangewachsen. Sie tragen alle sehr exotische Früchte.

Aber nichts wurde dem Zufall überlassen. Die Bäumchen wurden so angepflanzt, dass noch Platz für Stadtverschönerungen und andere wichtige Dinge, wie neue Gebäude, ist.

Viele User waren verwirrt, was es denn mit den Inseltalern (Medaillen) auf sich hat. Daher erklären wir euch nun noch einmal alle kleinen Stationen der Insel ganz genau, sodass ihr besser verstehen könnt, wie es zu den Medaillen kommt.

Um zur Insel zu gelangen, musst du jedes Mal 1.000 Sternis bei Käpten abgeben, um eine Fahrt übers Meer zu ergattern. Deine Items wirst du alle nicht mit auf die Insel nehmen können. Käpten behält sie bei sich auf dem Boot. Das gilt auch für Sternis!

Dort angekommen, gibt es mehrere Stationen, an denen du verschiedene Dinge erledigen kannst. Über die Minispiele haben wir schon einen Guideartikel.

In den verschiedenen Minispielen könnt ihr unterschiedlich viele Medaillen gewinnen. Je nach Leistung, werden es mehr, weniger oder eben gar keine.

Mit den verdienten Medaillen könnt ihr im Inselshop Items kaufen, die es in eurem Dorf nicht zu kaufen gibt. Zum Beispiel Teile der Nixen-Möbelserie oder Tauchanzüge, mit denen ihr schwimmen gehen könnt.

Im Außenbereich der Insel könnt ihr Fische, Insekten und Meerestiere fangen, so viel ihr wollt. Geht dazu nur zum Gyroiden, um euch dort Werkzeuge und Schwimmanzüge ausleihen zu können. (Kostenlos)

Ihr solltet eure Items vor dem Verlassen der Insel immer in die Kiste links neben dem Eingang legen. Die Items werden dann zu einer Kiste am Steg in eurem Dorf verlagert, aus der ihr sie dann problemlos wieder herausnehmen könnt.

 

Dieser Artikel ist jetzt in den Guides verfügbar.

 

Zurück zum Bürgermeister-Dasein: Konsti hat heute das Büro für unerlaubtes Ausschalten errichten lassen. Dazu ließ er es von Melinda planen.

 

Der Ort des Gullideckels befindet sich links vom Rathaus. Insgesamt müssen 368.000 Sternis abbezahlt werden. Ob das in naher Zukunft geschehen wird?

Ebenfalls hat heute ein Bewohner eine neue Stadtverschönerung vorgeschlagen. EIne Solaranlage sollte es sein. Wenn Bewohner so etwas vorschlagen, werden die Objekte im Baukatalog im Rathaus freigeschaltet.

 

Das war es auch schonwieder für heute. Wir hoffen, ihr seid morgen wieder dabei, wenn es einen neuen tagebucheintrag gibt. Bis dahin!

Ihr seid gefragt!

Gestern gab es im Kommentarbereich einen kleinen "Aufschrei". Dabei ging es um die Wege, die Bürgermeister Konsti im Dorf verlegt hatte, um den Trampelpfad abzudecken. Da Konsti ein guter Bürgermeister sein will, hat er nun eine Umfrage einrichten lassen, in der die User entscheiden, wie das Problem gelöst werden soll. Stimmt ab und ändert das Schicksal New Leafs!

Weißt du noch...?

In den letzten Wochen haben wir euch öfters gezeigt, wie viele Möglichkeiten es gibt in Animal Crossing New Leaf sein Haus einzurichten. Nun gibt es noch eine weitere interessante und verrückte Idee: Warum nicht einfach mal eine Schule eröffnen?

Wie gefällt euch das?

 

News vom 14.02.2013

 

Und nun noch unser Lieblingsbild des Tages.

Vielen Dank fürs Lesen!

 

comments powered by Disqus