Fr

01

Mär

2013

Nintendo-News Spieletest am 01.03.2013

Spieletest: Potzol's Puzzle (3DS eShop)

Auch heute gibt es wieder einen kleinen, aber feinen Spieletest zu einem 3DS eShop Game. Heute ist SpeedThru: Potzol's Puzzle dran.

Kurz zu den wichtigsten Daten:

Publisher: Nintendo

Preis: 5,99 Euro

Erscheinungsdatum: 05.04.2012

 

Das Gameplay

 

Zuerst erfahrt ihr, worum es in dem Spiel geht.

Ihr müsst mit einem Hüter, der wie ein Tetris-Stein aussieht, durch Ruinen fliegen, in denen sich Löcher befinden.

Ihr müsst den Stein nun so bewegen, dass ihr durch diese Ruine durchkommt. Das Spiel wird im Verlauf der Story immer schneller und ihr habt immer weniger Zeit, die richtige Form zu bilden, dass der Hüter die Ruine passieren kann.

Dazu gibt es eine große Weltkarte mit vielen Abwechslungen neben dem Hauptabenteuer.

Denn es gibt mehrere Grotten, wo ihr bestimmte Spielmodi meistern müsst.

 

Unter anderem müsst ihr schnell wie möglich die Formen nachbilden oder alle Formen nachbilden, ohne zu sterben.

Eure Highscores werden dann gespeichert.

 

Dazu gibt es mehrere Welten. In jeder neuen Welt haben die Hüter eine immer kompliziertere Form. Zu Beginn hat der Wächter einfach nur drei Blöcke, womit es natürlich einfacher ist, Formen zu bilden.

 

Dadurch, dass das Gameplay so abwechslungsreich und wirklich neu ist, gibt es für das Gameplay 16/20 Punkte.

Lediglich noch etwas mehr von allem hätten die Bestnote im Bereich Gameplay bewirkt. Auch hätte man etwas mehr Abwechslung einbauen können was die Level an sich betrifft.

 

Die Grafik

 

Die Grafik in der Weltkarte ist schlicht, jedoch kommt der 3D-Effekt sehr gut raus. So lauft man auf einer kleinen Insel im Universum und muss versuchen, in die nächste Welt zu gelangen.

Während des Spiels ist die Grafik glücklicherweise schlicht gehalten, da man sich wirklich sehr auf das Spielgeschehen konzentrieren muss, wenn man nicht wieder von vorne beginnen möchte.

Fur den Bereich Grafik gibt es daher 9/10 Punkte.

 

Die Steuerung

 

Man Steuert im Hauptmenü mit dem Steuerkreuz durch die Leveloberfläche, mit A startet man das Spiel und mit B kommt man in den Titelbildschirm zurück.

Im Spiel steuert ihr ebenfalls wieder wahlweise mit dem Circle Pad oder dem Steuerkreuz in die Richtungen, mit A bzw. Y dreht ihr euch nach rechts bzw. links, mit X bzw. B nach oben bzw. unten.

Mit L beschleunigt ihr.

Auch diese Steuerungsmethode ist üblich und leicht zu verstehen, doch im Spielgeschehen kommt man durch das steigende Tempo leicht durcheinander.

Die Steuerung in SpeedThru: Potzol's Puzzle bekommt 7/10 Punkte.

 

Der Sound

 

Der Sound ist tatsächlich für ein eShop-Game sehr gut gelungen.

Im Hauptmenü hört man zwar wieder eine Dauerschleife, wie auch bei Block Factory, jedoch können die Level mit mehreren verschiedenen Sounds bei verschiedenen Handlungen aufweisen.

Auch die Themenmusik ist den Levels sehr gut angepasst.

Befindet ihr euch in einem anderen Gebiet als zuvor (Wald, Ruinen, etc.) ist die Themenmusik auch eine andere.

Für den Sound gibt es daher 9/10 Punkte.

Auch hier fehlen nur wenige kleine Verbesserungen zur Topnote.

 

Bonuspunkte?

 

Eine Story ist nur sehr "erzwungen" vorhanden.

Dies ist wohl auch mein größter Kritikpunkt. Aus diesem Grund gibt es dazu auch keinen Bonuspunkt.

 

Ein Mehrspielermodus ist hingegen vorhanden. Ihr habt sogar die Möglichkeit, mit zwei 3DS-Systemen oder an einem 3DS-System ("Kuschel-Modus") zu spielen.

Leider spielt ihr nur kleinere Duelle, ein größerer Mehrspielermodus wie bei Mario etc. ist nicht vorhanden.

Dafür gibt es aber zumindest 1 Bonuspunkt.

 

Die Gesamtnote

 

SpeedThru: Potzol's Puzzle ist ein durchaus empfehlenswertes kleines Spielchen, was durch die Weltkarte einen zusätzlichen Ansporn bietet, auch wenn die Level leider insgesamt recht eintönig sind (ich meine damit nicht die Rätselgrotten, etc.).

Ich hätte mir auch gewünscht, dass diese kleinen Zusatzlevel nicht so außen vor vorhanden sind, denn die Weltkarte sagt einem, dass man diese Level zwar spielen kann, aber nicht muss.

 

Gameplay: 16/20 Punkte

Sound: 9/10 Punkte

Grafik: 9/10 Punke

Steuerung: 7/10 Punkte

Bonuspunkte: 1/7 möglichen Bonuspunkten

 

Gesamtergebnis: 42/50 Punkten (+7 mögliche Bonuspunkte)

Dies entspricht der Note: gut.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0